Conor Pass: Ein starker Anwärter auf die gruseligste Straße Irlands

David Crawford 20-10-2023
David Crawford

Ah, der Conor Pass, eine Strecke, die viele nervöse Autofahrer zu meiden versuchen.

Nun, für einige nervöse Autofahrer können die Kurven auf der kurvenreichen Straße am Conor Pass in Dingle wie eine Peitsche aus einem Albtraum wirken.

Falls Sie ihn noch nie gesehen haben: Der Conor Pass ist einer der höchsten Bergpässe Irlands, und die Straße wird hier an einer bestimmten Stelle sehr eng und kurvenreich.

Im folgenden Leitfaden finden Sie alles, was Sie über den Conor Pass in Dingle wissen müssen, von der besten Aussicht bis hin zu einigen Sicherheitshinweisen.

Einige wichtige Informationen, bevor Sie den Conor Pass besuchen

Foto von MNStudio/shutterstock.com

Bevor wir uns damit befassen, möchte ich etwas klarstellen: Obwohl ich den Conor Pass als "verrückt" oder "ein bisschen verrückt" bezeichne, ist er immer noch einer meiner Lieblingsorte in Kerry.

Es sind Straßen wie diese, die Irland zu einem absoluten Vergnügen machen: Sie sind einzigartig, die Landschaft, die sie umgibt, ist sensationell, und sie sind ein Erlebnis für sich.

1. der Standort

Der Conor Pass liegt nur etwa 8 Autominuten von Dingle Town in der Grafschaft Kerry entfernt und befindet sich zwischen Dingle im Süden und Kilmore Cross im Norden.

2. die Länge

Der Hauptabschnitt (d.h. die schmale Straße, die Sie oben sehen) ist an einem ruhigen Tag in etwa 40 Sekunden zu durchfahren, bei viel Verkehr kann es jedoch ein gutes Stück länger dauern.

3. unerfahrene Fahrer

Der Conor Pass kann unerfahrene Autofahrer in Angst und Schrecken versetzen, denn er ist verdammt eng und es gibt nicht viel Platz zum Manövrieren, wenn Ihnen ein anderes Fahrzeug entgegenkommt. Wenn Sie ein nervöser Fahrer sind, machen Sie sich keine Sorgen - fahren Sie einfach langsam und halten Sie an, wenn Sie in der Ferne ein anderes Fahrzeug kommen sehen.

4. "Ist es gefährlich"

Nein, der Conor Pass ist nicht gefährlich. Ich kenne eine Reihe von Leuten, die jeden Tag von Brandon nach Dingle zur Arbeit fahren, und ich habe sie oft sagen hören, dass sie noch nie einen Unfall am Conor Pass gesehen haben.

5 Man muss ihn nicht fahren, um ihn zu bewundern.

Wenn Sie den Conor Pass sehen möchten, aber keine Lust haben, ihn zu fahren, können Sie an einem kleinen Aussichtspunkt auf der Dingle-Seite anhalten, bevor Sie den Pass selbst erreichen (mehr dazu weiter unten).

Über den mächtigen Conor Pass in Dingle

Foto © The Irish Road Trip

Falls Sie ihn noch nicht kennen: Der Conor Pass verläuft von der lebhaften Stadt Dingle aus in Richtung Brandon Bay und Castlegregory.

Mit einer Höhe von 410 Metern über dem Meeresspiegel ist er einer der höchsten Bergpässe Irlands.

Die enge, schmale Straße schlängelt sich hier am Berg entlang und schlängelt sich auf der einen Seite an einer steilen Felswand und auf der anderen Seite an einem gewaltigen Abhang entlang.

Die Besucher erwartet eine spektakuläre Aussicht auf die Berge, wunderschöne Corrie-Seen und eine große, scharfe Felswand auf der einen Seite und ein riesiges Tal auf der anderen.

Sehenswertes am Conor Pass (und wo man parken und die Aussicht genießen kann)

Die obige Karte zeigt die Gegend um den Conor Pass, in der es einiges zu sehen gibt, worauf man achten sollte.

1. parken am Conor Pass

Der lilafarbene Pfeil in der Karte oben zeigt den Conor-Pass-Parkplatz auf der Dingle-Seite. Hier gibt es jede Menge Parkplätze, so dass Sie problemlos einen bekommen können.

Von hier aus hat man eine unglaubliche Aussicht. Der rosafarbene Pfeil zeigt an, wo Sie einen weiteren, kleineren Rastplatz auf der Brandon-Seite finden.

Siehe auch: 26 der besten Biergärten in Dublin (für Aussicht, Sport oder Sonne)

2. wo man eine gute Aussicht hat

Wenn Sie bis zu dem gelben Pfeil auf der obigen Karte hinuntergehen, werden Sie mit einem herrlichen Blick über das Tal belohnt.

Von hier aus kann man beobachten, wie die Autos durch die engen Kurven fahren (Vorsicht beim Gehen auf der Straße).

3 Lough Doon und der "Wasserfall

Der blaue Pfeil zeigt an, wo Sie eine sehr Von diesem Punkt aus kann man auch zum Lough Doon (auch bekannt als Pedlar's Lake) gelangen.

Um zum Lough Doon zu gelangen, müssen Sie einen sehr steinigen Pfad direkt oberhalb des Pull-in-Bereichs hinaufklettern, von dem aus Sie eine großartige Aussicht auf das Tal und den See haben (Vorsicht!).

Einige Tipps zum sicheren Fahren am Conor Pass

Foto über Shutterstock

Der Conor-Pass ist zwar nicht gefährlich, aber eine schlechte Fahrweise ist es schon, daher ist hier Vorsicht geboten, um gefährliche Situationen zu vermeiden.

1. die Geschwindigkeit

Bei der Fahrt über den Conor Pass müssen Sie sich Zeit lassen, langsam und gleichmäßig fahren und mit Unvorhergesehenem rechnen. Die Straße ist hier oft nass, so dass Vorsicht geboten ist.

2. der Umgang mit dem Gegenverkehr

Es ist verlockend, während der Fahrt über den Conor-Pass immer wieder einen Blick auf die Aussicht zu werfen, aber es ist stets Vorsicht und Aufmerksamkeit geboten.

Halten Sie Ausschau nach entgegenkommenden Fahrzeugen, und wenn Sie eines sehen, halten Sie an einem der kleinen Rastplätze, die entlang des Passes verteilt sind.

3. die Fahrzeuggröße (Warnung!)

Fahrzeuge wie Wohnmobile, Wohnwagen, Lastwagen, Reisebusse und kommerzielle Busse können den Conor Pass nicht befahren, da er nicht groß genug ist.

Dinge in der Nähe von Conor Pass

Eine der Schönheiten des Conor Pass in Dingle ist, dass er nur eine kurze Strecke von einer Vielzahl anderer Attraktionen entfernt ist, sowohl von Menschenhand als auch von der Natur.

Nachfolgend finden Sie eine Handvoll Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in unmittelbarer Nähe des Conor Passes (sowie Restaurants und Möglichkeiten für ein Feierabendbier!).

1. der Slea Head Drive

Foto von Lukasz Pajor (Shutterstock)

Die Fahrt zum Slea Head ist eines der beliebtesten Ausflugsziele auf der Dingle-Halbinsel und nur eine kurze Fahrt vom Conor Pass entfernt.

In Slea Head befinden sich der Coumeenoole Beach, der Dun Chaoin Pier, das Gallarus Oratory, der Ausgangspunkt für die Blasket Islands und vieles mehr.

2. das Essen und die lebhaften Pubs in Dingle

Foto mit Erlaubnis von Pax House Dingle verwendet

Dingle Town liegt in der Nähe des Conor Passes, hier finden Sie einige Reiseführer:

  • 11 der besten Restaurants in Dingle
  • 9 mächtige Pubs in Dingle für ein Bier nach dem Abenteuer
  • 10 Hotels in Dingle, die den perfekten Ausgangspunkt für einen Roadtrip bilden
  • 9 skurrile Airbnbs in Dingle, die einen Blick wert sind

FAQs über Conor Pass

Wir haben im Laufe der Jahre viele Fragen bekommen, von "ist der Conor Pass gefährlich" bis hin zu "was kann man in der Nähe machen".

Wenn Sie eine Frage haben, die wir noch nicht beantwortet haben, können Sie sie uns in den Kommentaren stellen.

Siehe auch: Ein Führer zu Rathmullan: Aktivitäten, Essen, Pubs + Hotels

Ist Conor Pass gefährlich?

Im obigen Leitfaden finden Sie Tipps zum sicheren Fahren auf dem Conor Pass.

Wie lange dauert es, Conor Pass zu fahren?

Der Hauptteil des Passes (d. h. der schmale Teil, den Sie auf den Fotos oben sehen) ist ohne Verkehr in etwa 40 Sekunden zu befahren.

Müssen Sie ihn fahren, um ihn zu sehen?

Nein. Sie können den Parkplatz anfahren (siehe Karte oben) und von dort aus die Aussicht genießen, ohne den Conor Pass selbst zu befahren.

David Crawford

Jeremy Cruz ist ein begeisterter Reisender und Abenteuerlustiger mit einer Leidenschaft für die Erkundung der reichen und lebendigen Landschaften Irlands. Geboren und aufgewachsen in Dublin, hat Jeremys tiefe Verbundenheit zu seinem Heimatland seinen Wunsch geweckt, dessen natürliche Schönheit und historischen Schätze mit der Welt zu teilen.Indem Jeremy unzählige Stunden damit verbracht hat, verborgene Schätze und Wahrzeichen zu entdecken, hat er sich ein umfassendes Wissen über die atemberaubenden Roadtrips und Reiseziele angeeignet, die Irland zu bieten hat. Sein Engagement für die Bereitstellung detaillierter und umfassender Reiseführer basiert auf seiner Überzeugung, dass jeder die Möglichkeit haben sollte, den faszinierenden Reiz der Grünen Insel zu erleben.Jeremys Fachwissen bei der Erstellung fertiger Roadtrips stellt sicher, dass Reisende vollständig in die atemberaubende Landschaft, die lebendige Kultur und die bezaubernde Geschichte eintauchen können, die Irland so unvergesslich machen. Seine sorgfältig zusammengestellten Reiserouten gehen auf unterschiedliche Interessen und Vorlieben ein, sei es die Erkundung alter Schlösser, das Eintauchen in die irische Folklore, der Genuss traditioneller Küche oder einfach nur das Genießen des Charmes malerischer Dörfer.Mit seinem Blog möchte Jeremy Abenteurern aller Gesellschaftsschichten die Möglichkeit geben, sich auf ihre eigene unvergessliche Reise durch Irland zu begeben, ausgestattet mit dem Wissen und dem Selbstvertrauen, sich durch die vielfältigen Landschaften zu bewegen und die herzlichen und gastfreundlichen Menschen kennenzulernen. Seine informativen undDer fesselnde Schreibstil lädt die Leser ein, ihn auf dieser unglaublichen Entdeckungsreise zu begleiten, während er fesselnde Geschichten erfindet und unschätzbare Tipps gibt, um das Reiseerlebnis zu verbessern.Auf Jeremys Blog können die Leser nicht nur sorgfältig geplante Roadtrips und Reiseführer erwarten, sondern auch einzigartige Einblicke in die reiche Geschichte, Traditionen und bemerkenswerten Geschichten Irlands, die seine Identität geprägt haben. Egal, ob Sie ein erfahrener Reisender oder ein Erstbesucher sind, Jeremys Leidenschaft für Irland und sein Engagement, anderen die Möglichkeit zu geben, seine Wunder zu erkunden, werden Sie zweifellos inspirieren und Sie auf Ihrem eigenen unvergesslichen Abenteuer begleiten.