Ein Führer zum Salthill Strand in Galway

David Crawford 20-10-2023
David Crawford

Von großartigen Aussichten bis hin zu leckeren Eisdielen und Cafés - Salthill Beach ist einer dieser besonderen Strände, der von allem etwas zu bieten hat.

Es gibt sogar ein Sprungbrett und als Sahnehäubchen liegt es weniger als 2 km von Irlands (wohl) Hauptstadt des Craic entfernt - Galway!

Nachstehend finden Sie Informationen zum Parken, Schwimmen und was Sie am Salthill Beach in Galway beachten müssen.

Einige wichtige Informationen über Salthill Beach

Foto über Shutterstock

Obwohl ein Besuch an den Stränden von Salthill recht unkompliziert ist, gibt es ein paar Dinge, die man wissen sollte, um den Besuch noch angenehmer zu gestalten.

Siehe auch: 11 der besten Unternehmungen in Youghal (und Umgebung)

1. der Standort

Der Salthill Beach liegt an der Südwestküste von Galway City und ist etwa einen Kilometer vom Stadtzentrum entfernt. viele Strände in der Nähe von Galway City.

2. es gibt mehrere Strände

Ja, obwohl wir ihn als "Salthill Beach" bezeichnen, gibt es hier mehrere Strände - Grattan, Ladies Beach und Salthill Beach (Silverstrand in Barna ist nur 10 Minuten entfernt).

2. parken

In der Nähe des Salthill Beach haben Sie reichlich Platz zum Parken: Es gibt zwei kostenlose Parkplätze - einen am Ende der Promenade (hier auf Google Maps) und einen neben dem Aquarium (hier auf Google Maps) - sowie reichlich Parkplätze auf der Straße.

3. schwimmen

Der Strand von Salthill ist ein mit der Blauen Flagge ausgezeichneter Strand (was bedeutet, dass die Wasserqualität ausgezeichnet ist), der im Sommer bei schönem Wetter sehr gut besucht ist. Die Strände hier sind von Mitte Mai bis Ende September bewacht.

5. sicherheit

Die Sicherheit im Wasser zu verstehen ist ganz entscheidend Bitte nehmen Sie sich eine Minute Zeit, um diese Tipps zur Sicherheit im Wasser zu lesen. Prost!

Über Salthill Beach

Fotos über Shutterstock

Der Salthill Beach ist wohl einer der beliebtesten Strände in Galway. Er ist das ganze Jahr über gut besucht, aber im Sommer wird er erst richtig lebendig.

Ich nenne ihn Salthill 'Beach', aber eigentlich handelt es sich um eine Gruppe kleiner Strände, einige sandig, andere kieselig, die durch Felsvorsprünge entlang des Galwayer Vororts Salthill voneinander getrennt sind.

Meeresleben und atemberaubende Aussichten

Salthill Beach liegt an der Galway Bay und befindet sich in einem besonderen Schutzgebiet (Special Area of Conservation - SAC), was bedeutet, dass es hier eine reiche Tierwelt gibt, so dass man Vögel wie Seeschwalben, Kormorane, Mittelsäger und Schwarzkehltaucher beobachten kann.

Halten Sie auf dem Wasser Ausschau nach Robben und Ottern, und an klaren Tagen können Sie bis zum Burren auf der anderen Seite der Bucht sehen.

Blackrock-Sprungturm

Am äußersten westlichen Ende der Promenade befindet sich der Blackrock-Sprungturm, von dem aus man Taucher beobachten kann, die von einer 30 Fuß hohen Plattform springen und dabei allerlei akrobatische Kunststücke vollführen.

Der heutige Turm stammt aus den 1950er Jahren, aber ein Sprungbrett gibt es hier schon seit den 1880er Jahren.

In dieser konservativeren Zeit war Blackrock ein reines Männerbad, weshalb der "Damenstrand" nebenan heute diesen markanten Namen trägt.

Dinge, die man am Salthill Beach tun kann

Foto von Lisandro Luis Trarbach (Shutterstock)

In und um die Strände von Salthill gibt es eine Reihe von Aktivitäten, von denen wir Ihnen hier einige vorschlagen möchten:

1. einen Kaffee oder eine süße Leckerei im Coco Cafe trinken

Das Coco Cafe befindet sich unter einem geschwungenen Gebäude im Art-déco-Stil, das an der Promenade in Richtung Blackrock Beach liegt, und ist leicht zu erkennen - also zögern Sie nicht, sich dort eine ordentliche Portion Koffein zu gönnen, bevor Sie an den Strand gehen und die frische Küstenluft genießen.

Vergessen Sie auch nicht die mächtigen süßen Leckereien. Haben Sie schon einmal einen Cronut probiert? Die Kalorien sind zwar etwas hoch, aber der Geschmack ist unglaublich! Achten Sie auf die Cronuts mit Nutella und Snickers sowie die Apfelstreusel-Cruffins!

2. gefolgt von einem Streifzug

Wenn Sie sich für einen Kaffee zum Mitnehmen entschieden haben, überqueren Sie die Straße und machen sich auf den Weg hinunter zum felsigen Strand.

Nebenbei bemerkt - wussten Sie, dass Salthill der Mittelpunkt des Wild Atlantic Way ist? Wenn Sie also am Salthill Beach entlangwandern und den ganzen Weg von der Halbinsel Inishowen in der Grafschaft Donegal gekommen sind - gut gemacht!

Ich schweife ab: Je weiter man nach Westen kommt, desto mehr geht der Sand in Kieselstein über, und allmählich kommt die Form des berühmten Sprungbretts in Sicht. Atmen Sie die Seeluft ein und genießen Sie den Blick über die Bucht auf den Burren und darüber hinaus!

3. und vielleicht ein Tauchgang?

Wenn Sie sich mutig fühlen, können Sie zum Blackrock-Sprungbrett gehen und hineinspringen (wenn das Wetter mitspielt!).

Wem das zu abwegig ist, der kann auch die Schuhe ausziehen und an den Ufern der Galway Bay eine erfrischende Runde paddeln (Vorsicht an den Kieselstränden!).

Wenn es ein sonniger Tag ist, erhalten Sie einige tolle Silhouettenbilder des Sprungbretts, wenn die Sonne am Abend untergeht.

Sehenswertes in der Nähe von Salthill Beach

Eine der Schönheiten der Strände in Salthill ist, dass sie nur einen Katzensprung von vielen der besten Aktivitäten in Galway entfernt sind.

Im Folgenden finden Sie eine Handvoll Dinge, die Sie in unmittelbarer Nähe von Salthill sehen und unternehmen können (sowie Orte, an denen Sie essen und ein Bierchen trinken können).

1. die Pubs von Galway City (7 Minuten Fahrt)

Fotos von The Irish Road Trip

Galway ist eine kleine Stadt, aber sie ist vollgepackt mit einigen der lebhaftesten Pubs Irlands. Ja, die Stadt zieht viele Touristen an, aber in Galways Pubs geht es hoch her! Von großartiger Trad-Musik im An Púcán bis hin zur reichhaltigen Whiskey-Auswahl im The Front Door - in unserem Pub-Führer für Galway finden Sie die Besten der Besten.

2. das Schloss Menlo (18 Minuten Fahrt)

Foto links von Lisandro Luis Trarbach auf Shutterstock, Foto rechts von Simon Crowe via Ireland's Content Pool

Aus irgendeinem Grund sehen Burgruinen immer hübscher aus, wenn die Natur sie in Besitz nimmt. Vielleicht liegt das nur an mir? Wie auch immer, Menlo Castle ist eine Burg aus dem 16. Jahrhundert, die nach einem Brand im Jahr 1910 zerstört wurde, und seitdem haben sich Grünpflanzen und Weinreben auf den Überresten breit gemacht.

3. wildlands (19 Minuten Fahrt)

Foto mit freundlicher Genehmigung von Emilija Jefremova via Ireland's Content Pool

Wem ein Strandspaziergang zu beschaulich ist, der kann sich in Wildlands einen Adrenalinschub holen! Mit einer Mischung aus Indoor- und Outdoor-Aktivitäten ist für Nervenkitzel bei jedem Wetter gesorgt. Von Seilrutschen und Kletterwänden bis hin zu Discgolf und Bogenschießen ist hier alles dabei - ein Spaß für Erwachsene und Familien.

4. spiddal (25 Minuten Fahrt)

Fotos über Shutterstock

Es besteht kein Zweifel daran, dass es in Galway vor allem im Sommer ziemlich voll werden kann. Warum also nicht die Küstenstraße nach Westen nehmen und das charmante Dorf Spiddal besuchen? Mit seinen malerischen Stränden, einem schönen alten Pier und einer Hauptstraße mit einigen tollen Pubs und Restaurants ist es ein großartiger Ort für einen Tagesausflug.

Häufig gestellte Fragen zu den Stränden in Salthill

Wir haben im Laufe der Jahre viele Fragen erhalten, die von "Wie viele Strände gibt es?" bis zu "Kann man von der Stadt aus zu Fuß gehen?" reichen.

Wenn Sie eine Frage haben, die wir noch nicht beantwortet haben, können Sie sie uns in den Kommentaren stellen.

Kann man in Salthill Galway schwimmen?

Bitte beachten Sie, dass an diesem mit der Blauen Flagge ausgezeichneten Strand nur in den Sommermonaten Rettungsschwimmer im Einsatz sind.

Ist der Salthill Beach sandig?

Der 'Salthill Beach' besteht aus mehreren Stränden, von denen einige steinig und andere sandig sind. Sie liegen alle dicht beieinander, so dass Sie sie bei Ihrer Ankunft ausfindig machen können.

Siehe auch: 9 Berühmte irische Symbole und Bedeutungen erklärt

David Crawford

Jeremy Cruz ist ein begeisterter Reisender und Abenteuerlustiger mit einer Leidenschaft für die Erkundung der reichen und lebendigen Landschaften Irlands. Geboren und aufgewachsen in Dublin, hat Jeremys tiefe Verbundenheit zu seinem Heimatland seinen Wunsch geweckt, dessen natürliche Schönheit und historischen Schätze mit der Welt zu teilen.Indem Jeremy unzählige Stunden damit verbracht hat, verborgene Schätze und Wahrzeichen zu entdecken, hat er sich ein umfassendes Wissen über die atemberaubenden Roadtrips und Reiseziele angeeignet, die Irland zu bieten hat. Sein Engagement für die Bereitstellung detaillierter und umfassender Reiseführer basiert auf seiner Überzeugung, dass jeder die Möglichkeit haben sollte, den faszinierenden Reiz der Grünen Insel zu erleben.Jeremys Fachwissen bei der Erstellung fertiger Roadtrips stellt sicher, dass Reisende vollständig in die atemberaubende Landschaft, die lebendige Kultur und die bezaubernde Geschichte eintauchen können, die Irland so unvergesslich machen. Seine sorgfältig zusammengestellten Reiserouten gehen auf unterschiedliche Interessen und Vorlieben ein, sei es die Erkundung alter Schlösser, das Eintauchen in die irische Folklore, der Genuss traditioneller Küche oder einfach nur das Genießen des Charmes malerischer Dörfer.Mit seinem Blog möchte Jeremy Abenteurern aller Gesellschaftsschichten die Möglichkeit geben, sich auf ihre eigene unvergessliche Reise durch Irland zu begeben, ausgestattet mit dem Wissen und dem Selbstvertrauen, sich durch die vielfältigen Landschaften zu bewegen und die herzlichen und gastfreundlichen Menschen kennenzulernen. Seine informativen undDer fesselnde Schreibstil lädt die Leser ein, ihn auf dieser unglaublichen Entdeckungsreise zu begleiten, während er fesselnde Geschichten erfindet und unschätzbare Tipps gibt, um das Reiseerlebnis zu verbessern.Auf Jeremys Blog können die Leser nicht nur sorgfältig geplante Roadtrips und Reiseführer erwarten, sondern auch einzigartige Einblicke in die reiche Geschichte, Traditionen und bemerkenswerten Geschichten Irlands, die seine Identität geprägt haben. Egal, ob Sie ein erfahrener Reisender oder ein Erstbesucher sind, Jeremys Leidenschaft für Irland und sein Engagement, anderen die Möglichkeit zu geben, seine Wunder zu erkunden, werden Sie zweifellos inspirieren und Sie auf Ihrem eigenen unvergesslichen Abenteuer begleiten.