Irland im Januar: Wetter, Tipps und Unternehmungen

David Crawford 20-10-2023
David Crawford

Irland im Januar zu besuchen, hat viele negative Seiten (und das sage ich, weil ich seit 33 Jahren hier lebe!).

Das Wetter in Irland ist im Januar oft feucht und winterlich, und die Durchschnittstemperatur liegt bei etwa 7 °C.

Hinzu kommt die Tatsache, dass die Tageslichtstunden stark gekürzt und man merkt schnell, warum dies nicht die beste Jahreszeit ist, um Irland zu besuchen.

Allerdings gibt es einige Im Folgenden finden Sie Informationen zum Wetter, zu Festivals, zum Packen und zu den Aktivitäten in Irland im Januar.

Einige wichtige Informationen für einen Irlandbesuch im Januar

Fotos über Shutterstock

Das Wetter in Irland im Januar kann also eine große Rolle für den Gesamterfolg Ihrer Reise spielen, und genau aus diesem Grund ist einige Die Menschen meiden Irland im Januar ganz und gar.

Siehe auch: Ein Leitfaden für die besten Hotels in Cork: 15 Unterkünfte in Cork, die Sie lieben werden

Hier sind einige kurze Informationen, die Ihnen einen schnellen Überblick darüber geben, was Sie in diesem Monat erwarten können.

1. das Wetter ist unberechenbar

Das Wetter in Irland kann im Januar ein sehr Der Januar ist in Irland Winter und die Tage sind meist kalt, nass und windig.

2. durchschnittliche Temperaturen

Die Durchschnittstemperatur in Irland liegt im Januar bei etwa 7°C/44.6°F. Die Höchsttemperaturen liegen bei 8°C/46°F und die Tiefsttemperaturen bei 3°C/32°F.

3. begrenzte Tageslichtstunden

Einer der Nachteile eines Aufenthalts in Irland im Januar sind die kurzen Tage. Die Sonne geht jeden Tag um 08:29 Uhr auf und um 16:38 Uhr unter. Wenn Sie eine der Routen aus unserer irischen Roadtrip-Bibliothek wählen, sollten Sie die reduzierte Tageslichtdauer berücksichtigen.

4. weniger Menschenmassen und bessere Angebote

Da der Januar nicht zu den Hauptverkehrszeiten gehört, treffen Sie viel Viele der beliebten Attraktionen in Irland sind weniger gut besucht als in den Sommermonaten. Da die Nachfrage geringer ist, erhalten Sie oft auch günstigere Unterkünfte.

5 Feste und Veranstaltungen

Im Januar finden in Irland nur wenige Veranstaltungen und Festivals statt. Eine der bemerkenswertesten ist das TradFest Temple Bar, das am Ende des Monats stattfindet. Es gibt noch viele andere Dinge, die man im Januar in Irland unternehmen kann, wie Sie weiter unten erfahren werden.

Schnelle Fakten: Die Vor- und Nachteile des Januars in Irland

Eine der häufigsten Fragen, die wir von Leuten erhalten, die eine Reise nach Irland planen, dreht sich um die Vor- und Nachteile eines Besuchs im Monat X, Y oder Z.

Wenn Sie besuchen kann Im Folgenden gebe ich Ihnen einige Vor- und Nachteile einer Irlandreise im Januar, denn ich habe 33 Januare hier verbracht...

Die Vorteile

  • Preise Wenn Sie Irland mit einem kleinen Budget besuchen, ist der Januar wahrscheinlich der beste Monat für Ihren Geldbeutel.
  • Flüge Flüge sind billiger als in der Nebensaison und in den Spitzenmonaten
  • Hotels Unterkunft ist billiger und oft gibt es günstige Angebote.
  • Menschenmassen Das Guinness Storehouse, der Giants Causeway, die Cliffs of Moher usw. werden immer noch gut besucht sein.

Die Nachteile

  • Zeit Die Tage sind kürzer: Anfang Januar geht die Sonne in Irland erst um 08:40 Uhr auf und um 16:20 Uhr unter.
  • Wetter Das Wetter in Irland im Januar wird Es wird zwar nicht schneien und eisig werden, aber es wird zeitweise regnen und windig sein.
  • Geschlossene Attraktionen : Einige Attraktionen in Irland sind saisonabhängig und können im Januar geschlossen sein.
  • Festivals + Veranstaltungen: Der Januar ist veranstaltungsmäßig ruhig, aber das TradFest und einige andere Festivals in Irland finden statt.

Das Wetter in Irland im Januar in verschiedenen Teilen des Landes

Zum Vergrößern Bild anklicken

Das Wetter in Irland kann im Januar sehr unterschiedlich sein. Im Folgenden geben wir Ihnen einen Einblick in das Wetter in Kerry, Belfast, Galway und Dublin im Januar.

Hinweis: Die Niederschlagszahlen und die Durchschnittstemperaturen wurden vom irischen Wetterdienst und dem britischen Met Office übernommen, um die Genauigkeit zu gewährleisten:

Dublin

Das Wetter in Dublin ist im Januar tendenziell weniger streng als in anderen Teilen des Landes. Die langjährige Durchschnittstemperatur in Dublin im Januar beträgt 5,3°C/41,54°F. Die langjährige durchschnittliche Niederschlagsmenge für Dublin im Januar beträgt 62,6 Millimeter.

Belfast

Das Wetter in Belfast ist im Januar im Durchschnitt schlechter als in Dublin. Die durchschnittliche Temperatur in Belfast beträgt im Januar 4,7°C/40,46°F. Die durchschnittliche Niederschlagsmenge liegt bei 88,51 Millimetern.

Galway

Das Wetter im Westen Irlands ist im Januar in der Regel sehr feucht und wild. Die langjährige Durchschnittstemperatur in Galway im Januar beträgt 5,5°C/41,9°F. Die langjährige durchschnittliche Niederschlagsmenge für Galway im Januar beträgt 116,7 Millimeter.

Kerry

Das Wetter in Kerry im Januar ist tendenziell winterlich. Die langjährige Durchschnittstemperatur in Kerry im Januar beträgt 7,3°C/45,14°F. Die langjährige durchschnittliche Niederschlagsmenge für Kerry im Januar beträgt 173,8 Millimeter.

Freizeitaktivitäten in Irland im Januar

Fotos über Shutterstock

Auch außerhalb der Saison gibt es in Irland im Januar noch jede Menge zu erleben: Während einige Attraktionen in den Städten und Dörfern abseits der Touristenströme geschlossen sind, bleiben viele geöffnet.

Wenn Sie auf der Suche nach Unternehmungen in Irland im Januar sind, sollten Sie einen Blick in unsere Rubrik "Counties in Ireland" werfen - dort finden Sie die besten Unternehmungen in jeder Grafschaft! Hier sind einige Vorschläge, die Ihnen weiterhelfen:

1. auf eine Reise gehen gut geplant Autoreise

Ein Beispiel für eine unserer Reiserouten

Vergessen Sie nicht, dass die Tage im Januar kürzer sind, also müssen Sie Ihre Irland-Reise gut planen, um sicherzustellen, dass Sie das Beste aus Ihrer Zeit hier machen.

Am einfachsten ist es, einem Reiseführer zu folgen - wir haben die weltweit größte Bibliothek mit irischen Reiserouten, die alle 100% kostenlos sind.

Unsere Reiseführer "5 Tage in Irland" und "7 Tage in Irland" sind am beliebtesten!

2. nach Indoor-Attraktionen Ausschau halten

Fotos mit freundlicher Genehmigung des Waterford Museum of Treasures über Failte Ireland

Es ist gut, eine Liste mit Indoor-Attraktionen zur Hand zu haben, damit Sie etwas Interessantes für den Fall haben, dass es anfängt zu regnen, wie es im Winter in Irland oft der Fall ist.

In unserem Hub für die Grafschaften Irlands finden Sie Führer für jede Grafschaft, die jeweils eine Mischung aus Indoor- und Outdoor-Attraktionen bieten.

3. trockene, kühle Tage zu Fuß verbringen

Fotos über Shutterstock

Eine der beliebtesten Unternehmungen in Irland im Januar ist das Wandern (viele von uns haben schließlich gerade ein ausgiebiges Weihnachtsfest hinter sich...).

Es gibt viel Hier finden Sie Wanderungen in der Grafschaft, die Sie besuchen, und zwar für jedes Fitnessniveau.

4. und feuchte Abende in einer gemütlichen Kneipe

Fotos links + unten rechts: The Irish Road Trip. andere über Google Maps

Es gibt nur wenige Dinge, die ich so sehr genieße wie einen nassen Winterabend in einem gemütlichen Pub. Zum Glück gibt es in Irland Tausende von Pubs, aus denen man wählen kann.

Versuchen Sie, wenn möglich, die traditionelleren zu wählen, denn viele von ihnen sind wie eine Reise in die Vergangenheit (siehe oben).

Siehe auch: McDermott's Castle in Roscommon: Ein Ort wie aus einer anderen Welt

5. ein Besuch in Dublin in Januar

Fotos über Shutterstock

Im Januar gibt es in Dublin eine Menge zu tun, wenn Sie die Hauptstadt besuchen. Wenn das Wetter gut ist, können Sie eine der vielen Wanderungen in Dublin unternehmen.

Wenn das Wetter schlecht ist, gibt es in Dublin im Januar auch bei Regen viel zu erleben, von Museen und Touren bis hin zu Schlössern und mehr.

Wenn Sie eine vorgefertigte Reiseroute wünschen, schauen Sie sich unsere Reiseführer für 2 Tage in Dublin und 24 Stunden in Dublin an.

Was man in Irland im Januar anziehen sollte

Zum Vergrößern Bild anklicken

Wir haben einen praktischen Leitfaden für die richtige Kleidung in Irland im Januar, aber im Folgenden geben wir Ihnen die wichtigsten Informationen an die Hand.

Wenn Sie Irland im Januar besuchen, gibt es zwei wichtige Ratschläge, wenn es ums Packen geht: Packen Sie klug ein, und Schichten sind Ihr Freund.

Das Schöne am Einpacken von Schichten ist, dass man eine Schicht ausziehen kann, wenn es einem zu heiß wird, und wenn es zu kalt ist, kann man sie wieder anziehen.

Was Sie mitbringen, hängt von der Art der Aktivitäten ab, die Sie während Ihres Aufenthalts hier planen. Wenn Sie ein begeisterter Wanderer sind, werden Sie eine ganz andere Ausrüstung mitbringen

Hier ist ein grober Leitfaden, was man für das Wetter in Irland im Januar einpacken sollte:

  • Pullover
  • Eine gute Jacke, die Sie warm hält
  • Jeans, mit Fleece gefütterte Leggings und Kapuzenpullover sowie eine gute Jacke (möglichst wasserdicht).
  • Jede Menge Socken
  • Handschuhe, Wollmützen und bequeme Wanderschuhe/Laufschuhe

Erwägen Sie einen Besuch in einem anderen Monat?

Fotos über Shutterstock

Die Entscheidung, wann man Irland besuchen sollte, ist schwierig - und jeder, der Ihnen etwas anderes erzählt, redet aus dem Nähkästchen (irischer Slang für "sie sind voller Sch...")!

Es lohnt sich, sich ein wenig Zeit zu nehmen, um zu vergleichen, wie es hier in den anderen Monaten aussieht, denn der Zeitpunkt Ihres Besuchs wirkt sich auf alles aus, von Ihren Erfahrungen bis hin zu den Kosten für eine Reise nach Irland:

  • Irland im Februar
  • Irland im März
  • Irland im April
  • Irland im Mai
  • Irland im Juni
  • Irland im Juli
  • Irland im August
  • Irland im September
  • Irland im Oktober
  • Irland im November
  • Irland im Dezember

Häufig gestellte Fragen zum Aufenthalt im Januar in Irland

Im Laufe der Jahre haben wir viele Fragen erhalten, die von "Was kann man in Dublin im Januar am besten unternehmen?" bis hin zu "Ist das Wetter wirklich so unberechenbar?" reichen.

Wenn Sie eine Frage haben, die wir noch nicht beantwortet haben, können Sie sie uns in den Kommentaren stellen.

Was können Sie vom Wetter in Irland im Januar erwarten?

Das Wetter in Irland kann im Januar sehr unberechenbar sein: Es regnet durchschnittlich an vierzehn der einunddreißig Tage des Monats, und die Durchschnittstemperatur in Irland liegt im Januar bei etwa 7° C.

Gibt es in Irland im Januar viel zu tun?

Natürlich, von Wanderungen und Spaziergängen bis hin zu Museen und Schlössern. Allerdings müssen Sie Ihre Zeit entsprechend einplanen, da die Tage kürzer sind und die Sonne jeden Tag gegen 08:29 Uhr aufgeht und gegen 16:38 Uhr untergeht.

Wie hoch ist die Durchschnittstemperatur in Irland im Januar?

Er schwankt. 2021 lag er bei 4,0 °C, 2020 bei 6,1 °C und 2019 bei 5,1 °C.

David Crawford

Jeremy Cruz ist ein begeisterter Reisender und Abenteuerlustiger mit einer Leidenschaft für die Erkundung der reichen und lebendigen Landschaften Irlands. Geboren und aufgewachsen in Dublin, hat Jeremys tiefe Verbundenheit zu seinem Heimatland seinen Wunsch geweckt, dessen natürliche Schönheit und historischen Schätze mit der Welt zu teilen.Indem Jeremy unzählige Stunden damit verbracht hat, verborgene Schätze und Wahrzeichen zu entdecken, hat er sich ein umfassendes Wissen über die atemberaubenden Roadtrips und Reiseziele angeeignet, die Irland zu bieten hat. Sein Engagement für die Bereitstellung detaillierter und umfassender Reiseführer basiert auf seiner Überzeugung, dass jeder die Möglichkeit haben sollte, den faszinierenden Reiz der Grünen Insel zu erleben.Jeremys Fachwissen bei der Erstellung fertiger Roadtrips stellt sicher, dass Reisende vollständig in die atemberaubende Landschaft, die lebendige Kultur und die bezaubernde Geschichte eintauchen können, die Irland so unvergesslich machen. Seine sorgfältig zusammengestellten Reiserouten gehen auf unterschiedliche Interessen und Vorlieben ein, sei es die Erkundung alter Schlösser, das Eintauchen in die irische Folklore, der Genuss traditioneller Küche oder einfach nur das Genießen des Charmes malerischer Dörfer.Mit seinem Blog möchte Jeremy Abenteurern aller Gesellschaftsschichten die Möglichkeit geben, sich auf ihre eigene unvergessliche Reise durch Irland zu begeben, ausgestattet mit dem Wissen und dem Selbstvertrauen, sich durch die vielfältigen Landschaften zu bewegen und die herzlichen und gastfreundlichen Menschen kennenzulernen. Seine informativen undDer fesselnde Schreibstil lädt die Leser ein, ihn auf dieser unglaublichen Entdeckungsreise zu begleiten, während er fesselnde Geschichten erfindet und unschätzbare Tipps gibt, um das Reiseerlebnis zu verbessern.Auf Jeremys Blog können die Leser nicht nur sorgfältig geplante Roadtrips und Reiseführer erwarten, sondern auch einzigartige Einblicke in die reiche Geschichte, Traditionen und bemerkenswerten Geschichten Irlands, die seine Identität geprägt haben. Egal, ob Sie ein erfahrener Reisender oder ein Erstbesucher sind, Jeremys Leidenschaft für Irland und sein Engagement, anderen die Möglichkeit zu geben, seine Wunder zu erkunden, werden Sie zweifellos inspirieren und Sie auf Ihrem eigenen unvergesslichen Abenteuer begleiten.