Warum der über 3.000 Jahre alte Steinkreis von Drombeg in Cork einen Blick wert ist

David Crawford 27-07-2023
David Crawford

Der uralte Steinkreis von Drombeg ist eine der bekanntesten Attraktionen von Cork.

Der Steinkreis von Drombeg, 4,5 km südwestlich von Rosscarbery in West Cork gelegen, ist ein bemerkenswerter Kreis mit einem Durchmesser von 9 m, der aus 17 stehenden Steinen besteht.

Er ist einer von 40 ähnlichen Steinkreisen in West Cork, die als Zeremonialplätze für Rituale genutzt wurden.

Im folgenden Leitfaden finden Sie alles, was Sie vor einem Besuch des Drombeg Stone Circle wissen müssen, von der Parkmöglichkeit bis zur Geschichte der Gegend.

Einige wichtige Informationen über den Steinkreis von Drombeg

Der Steinkreis von Drombeg ist eine der bekanntesten archäologischen Stätten Irlands und nur einen kurzen Spaziergang vom Parkplatz entfernt zu erreichen. Ein Besuch wirft viele Fragen auf!

Wer hat hier gelebt? Wie und warum haben sie den Steinkreis gebaut und wie war es, an einer saisonalen Versammlung an diesem heiligen Ort teilzunehmen? Hier sind einige wichtige Informationen

1. der Standort

Der Steinkreis von Drombeg ist nur einen Katzensprung von dem wunderschönen kleinen Dorf Glandore (einer der schönsten Orte in Cork) in West Cork entfernt, wo er seit Tausenden von Jahren steht.

3. parken

Der Zugang zum Steinkreis von Drombeg erfolgt über eine ruhige, schmale Gasse. Glücklicherweise gibt es einen kleinen Parkplatz für Besucher, der jedoch für große Fahrzeuge, Lastwagen und Busse nicht zugänglich ist.

4. die Wanderung zum Steinkreis

Vom Parkplatz aus erreicht man den Drombeg Stone Circle über einen kurzen, ebenen Weg, der für die meisten nicht allzu schwierig sein dürfte.

5. langsam fahren!

Es ist wichtig, auf diesen Wegen zum Parkplatz von Drombeg langsam und vorsichtig zu fahren, da oft andere Fahrzeuge oder Fußgänger die Straße benutzen und durch die Mauern und Kurven der Straße verdeckt sein können.

Die Geschichte hinter dem Steinkreis von Drombeg

Foto links: CA Irene Lorenz, Foto rechts: Michael Mantke (Shutterstock)

Die Geschichte des Steinkreises von Drombeg reicht über 3.000 Jahre zurück, was unglaublich ist, wenn man darüber nachdenkt.

Nachfolgend finden Sie einen kurzen Einblick in die Geschichte eines der am besten erhaltenen Steinkreise Irlands und eines der geschichtsträchtigsten Orte in West Cork, die Sie besuchen können.

Geschichte

Der Steinkreis von Drombeg, der auf einer felsigen Terrasse errichtet wurde, liegt inmitten einer Landschaft mit Blick auf das Meer.

Diese 3.000 Jahre alte Stätte aus der Bronzezeit besteht aus 17 Steinen, von denen die meisten aus lokalem Sandstein bestehen.

Vierzehn stehende Steine bildeten einen deutlichen Kreis mit einem Durchmesser von 9,3 Metern, und bei den Ausgrabungen wurden drei weitere umgestürzte Steine freigelegt.

Diese riesigen Steine wurden auf einem Schotterboden aus Kieselsteinen und Schiefer errichtet. Radiokohlenstoffdatierungen deuten darauf hin, dass die Stätte um 1100-800 v. Chr. aktiv genutzt wurde.

Eigenschaften

Eines der wichtigsten Merkmale des Steinkreises von Drombeg sind die beiden Portalsteine, von denen der höchste über 2 m hoch ist. Dem Eingang gegenüber befindet sich ein flacher, axialer Stein, der horizontal verlegt wurde und möglicherweise ein Altarstein war.

Am westlichsten Punkt befindet sich der größte Stein mit zwei eingemeißelten Schalenzeichen, von denen eines von einem Kreis umgeben ist.

Der Steinkreis ist so ausgerichtet, dass die imaginäre axiale Linie zwischen den Steinen des Eingangsportals und dem Axialstein nach Nordost/Südwest verläuft, so dass der Axialstein zur Wintersonnenwende von den Sonnenstrahlen beleuchtet wird.

Ausgrabungen

Vor den Ausgrabungen durch Professor Edward Fahy im Jahr 1957 nannten die Einheimischen die Stätte den Druidenaltar. Unter der Schotterfläche entdeckten Archäologen Feuergruben, eine davon mit einem zerbrochenen Topf mit verbrannten menschlichen Überresten.

Bei den Ausgrabungen wurde auch eine steinzeitliche Kochstelle in der Nähe des Baches entdeckt. 40 m entfernt kann man die Überreste von zwei Rundhütten und einen Damm sehen, der zu einer Kochstelle (fulacht fiadh) mit Feuerstelle, Brunnen und Trog führt.

Der Trog diente dazu, etwa 70 Gallonen Wasser zu erhitzen, indem glühende Steine aus dem Feuer hineingeworfen wurden. Die Steinhütten und die Kochstelle haben Historiker zu der Annahme veranlasst, dass dies ein heiliger Ort war, an dem saisonale Versammlungen abgehalten wurden, wahrscheinlich um das 5.

Ausflugsziele in der Nähe von Drombeg Stone Circle

Eine der Schönheiten von Drombeg ist, dass es nur einen Katzensprung von einer Vielzahl anderer Attraktionen entfernt ist, sowohl von Menschenhand geschaffenen als auch natürlichen.

Im Folgenden finden Sie eine Handvoll Sehenswürdigkeiten und Unternehmungen in unmittelbarer Nähe des Drombeg Stone Circle (sowie Orte, an denen Sie etwas essen und ein Bier trinken können).

1. glandore

Foto von Marcela Mul (Shutterstock)

Glandore ist im Irischen als Cuan Daire bekannt, was so viel wie "Hafen des Goldes" bedeutet. Es gilt als das schönste Hafendorf im Südwesten Irlands und verfügt über eine Reihe guter Herbergen, Gasthäuser und Restaurants.

An einem sonnigen Tag können Sie sich draußen hinsetzen und die Aussicht bewundern. Das nahe gelegene Union Hall ist ein weiteres Dorf, das einen Besuch wert ist.

2. der Strand von Owenahincha

Der Owenahincha Beach liegt östlich der Rosscarbery Lagoon und ist wohl einer der besten Strände in West Cork. Der halbmondförmige Sandstrand wird von natürlichen, vom Wind geformten Dünen gesäumt und ist durch einen Felsvorsprung geteilt.

Die mit der Blauen Flagge ausgezeichneten Gewässer sind bei Familien zum Sandburgenbauen, Schwimmen und Wassersport beliebt und eignen sich hervorragend zum Windsurfen, Bodyboarding und Kite-Surfen - also bringen Sie Ihren Neoprenanzug mit!

3. der Strand von Inchydoney

Foto links: TyronRoss (Shutterstock), Foto rechts: © The Irish Road Trip

Der weitläufige Inchydoney Beach auf der Insel Inchydoney, zu dem man über einen Damm gelangt, ist ein wahres Juwel: Er erstreckt sich entlang der Küstenlinie, ist von Dünen und sanften Hügeln umgeben und wird von der Landzunge Virgin Mary in zwei Hälften geteilt.

In der nahe gelegenen Stadt Clonakilty gibt es eine Surfschule, Rettungsschwimmer, Felsenpools und Gewässer mit der Blauen Flagge mit guten Einrichtungen. In unserem Leitfaden für Aktivitäten in Clonakilty finden Sie weitere Möglichkeiten in der Nähe.

4. rosscarbery

Fotos über Google Maps

Rosscarbery ist ein bildhübsches, historisches Dorf mit einer Sandbucht, das sich um das im 6.

Der Ort bietet seinen Besuchern zahlreiche Annehmlichkeiten wie traditionelle Geschäfte, Pubs, Live-Musik, Bauernmärkte und pastellfarbene Gebäude rund um den Platz. In Rosscarbery gibt es noch viele andere Dinge zu tun (z. B. Warren Beach).

5. mizen head

Foto links: Dimitris Panas, Foto rechts: Timaldo (Shutterstock)

Siehe auch: Feiertage in Irland im Jahr 2023: Alles, was Sie wissen müssen

Mizen Head schließlich markiert das Ende der Straße und Irlands südwestlichsten Punkt. Berühmt für sein altes Erbe und seine zerklüftete Landschaft, bietet es eine Menge, um Ihren Besuch unvergesslich zu machen. Die alte Signalstation mit ihrem Marconi-Funkraum, die Aussichtsplattformen an der Küste und der Leuchtturm sind ein Muss.

Siehe auch: Ein Führer zu Dalkey in Dublin: Aktivitäten, gutes Essen und lebhafte Pubs

Häufig gestellte Fragen zum Besuch des Steinkreises von Drombeg bei Glandore

Wir haben im Laufe der Jahre viele Fragen zu allen möglichen Themen erhalten, von der Frage, ob der Drombeg Stone Circle einen Besuch wert ist, bis hin zu den Sehenswürdigkeiten in der Umgebung.

Wenn Sie eine Frage haben, die wir noch nicht beantwortet haben, können Sie sie uns in den Kommentaren stellen.

Ist der Drombeg Stone Circle einen Besuch wert?

Ja - der Steinkreis von Drombeg ist über 3.000 Jahre alt und sehr leicht zugänglich. Selbst wenn Sie nur 20 Minuten Zeit haben, lohnt es sich, dort vorbeizuschauen, um die Geschichte der Gegend kennenzulernen.

Warum wurde der Steinkreis von Drombeg gebaut?

Wie bei vielen antiken Stätten in Irland gibt es viele Spekulationen darüber, warum der Steinkreis von Drombeg gebaut wurde. Eine gängige Theorie besagt, dass er für rituelle Zwecke errichtet wurde.

Was gibt es in der Nähe des Steinkreises zu sehen?

Drombeg liegt in der Nähe einiger der besten Ausflugsziele in West Cork - von Stränden, Küstenwanderungen, weiteren Stränden und dem mächtigen Mizen Head gibt es in der Nähe eine Menge zu tun.

David Crawford

Jeremy Cruz ist ein begeisterter Reisender und Abenteuerlustiger mit einer Leidenschaft für die Erkundung der reichen und lebendigen Landschaften Irlands. Geboren und aufgewachsen in Dublin, hat Jeremys tiefe Verbundenheit zu seinem Heimatland seinen Wunsch geweckt, dessen natürliche Schönheit und historischen Schätze mit der Welt zu teilen.Indem Jeremy unzählige Stunden damit verbracht hat, verborgene Schätze und Wahrzeichen zu entdecken, hat er sich ein umfassendes Wissen über die atemberaubenden Roadtrips und Reiseziele angeeignet, die Irland zu bieten hat. Sein Engagement für die Bereitstellung detaillierter und umfassender Reiseführer basiert auf seiner Überzeugung, dass jeder die Möglichkeit haben sollte, den faszinierenden Reiz der Grünen Insel zu erleben.Jeremys Fachwissen bei der Erstellung fertiger Roadtrips stellt sicher, dass Reisende vollständig in die atemberaubende Landschaft, die lebendige Kultur und die bezaubernde Geschichte eintauchen können, die Irland so unvergesslich machen. Seine sorgfältig zusammengestellten Reiserouten gehen auf unterschiedliche Interessen und Vorlieben ein, sei es die Erkundung alter Schlösser, das Eintauchen in die irische Folklore, der Genuss traditioneller Küche oder einfach nur das Genießen des Charmes malerischer Dörfer.Mit seinem Blog möchte Jeremy Abenteurern aller Gesellschaftsschichten die Möglichkeit geben, sich auf ihre eigene unvergessliche Reise durch Irland zu begeben, ausgestattet mit dem Wissen und dem Selbstvertrauen, sich durch die vielfältigen Landschaften zu bewegen und die herzlichen und gastfreundlichen Menschen kennenzulernen. Seine informativen undDer fesselnde Schreibstil lädt die Leser ein, ihn auf dieser unglaublichen Entdeckungsreise zu begleiten, während er fesselnde Geschichten erfindet und unschätzbare Tipps gibt, um das Reiseerlebnis zu verbessern.Auf Jeremys Blog können die Leser nicht nur sorgfältig geplante Roadtrips und Reiseführer erwarten, sondern auch einzigartige Einblicke in die reiche Geschichte, Traditionen und bemerkenswerten Geschichten Irlands, die seine Identität geprägt haben. Egal, ob Sie ein erfahrener Reisender oder ein Erstbesucher sind, Jeremys Leidenschaft für Irland und sein Engagement, anderen die Möglichkeit zu geben, seine Wunder zu erkunden, werden Sie zweifellos inspirieren und Sie auf Ihrem eigenen unvergesslichen Abenteuer begleiten.