6 der besten Wanderungen in den Dubliner Bergen an diesem Wochenende

David Crawford 20-10-2023
David Crawford

Wenn Sie in Dublin wandern möchten, können Sie mehrere mächtige Wanderungen in den Dublin Mountains in Angriff nehmen.

Einige, wie die Wanderung des Hellfire Club, sind relativ handlich, während andere, wie der Dublin Mountains Way, lang sind und eine Planung erfordern.

Unabhängig davon, wohin Sie sich begeben, bietet diese Ecke der Hauptstadt unendlich viele Abenteuermöglichkeiten.

Siehe auch: Das Guinness Storehouse in Dublin: Die Führungen, die Geschichte und was Sie erwartet

Im Folgenden finden Sie unsere beliebtesten Wanderungen in den Dubliner Bergen mit leicht verständlichen Anleitungen zu den einzelnen Strecken. Schnüren Sie Ihre Wanderschuhe und machen Sie sich auf den Weg!

Einige wichtige Informationen über die Dublin Mountains

Fotos über Shutterstock

Obwohl ein Besuch bei einige Auch wenn ein Teil der Berge in Dublin recht überschaubar ist, gibt es doch ein paar Dinge, die man wissen sollte, um den Besuch noch angenehmer zu gestalten.

1. der Standort

Die Dublin Mountains befinden sich südlich der Stadt und sind eigentlich eine Erweiterung der Wicklow Mountains, die sich innerhalb der Grenzen der Grafschaft Dublin kreuzen und daher lokal als Dublin Mountains bekannt sind. Die Fahrt zu den Bergen von Dublin aus dauert nur etwa 30 Minuten.

2. die Heimat mehrerer großartiger Wanderwege

Unabhängig von Ihrem Fitnessniveau oder Ihrer Erfahrung gibt es in den Dubliner Bergen jede Menge großartiger Wanderungen, die Sie erkunden können, und es gibt unzählige atemberaubende Aussichten zu genießen, sei es zurück in Richtung Stadt und Küste oder nach Süden hinüber nach Wicklow.

3. keine Spuren hinterlassen

Wenn Sie ein paar Stunden in diesem herrlichen natürlichen Lebensraum verbringen, sollten Sie dem Land, das Sie genießen, ein wenig Respekt entgegenbringen. Die Kampagne "Leave No Trace" der Dublin Mountains Partnership ermutigt Wanderer unter anderem dazu, Abfälle ordnungsgemäß zu entsorgen, auf andere Rücksicht zu nehmen und Nutztiere und Wildtiere zu respektieren.

Unsere Lieblingswanderungen in den Dubliner Bergen

Gut - nachdem wir nun die wichtigsten Dinge geklärt haben, ist es an der Zeit, Ihnen unsere Lieblingswanderungen in den Dublin Mountains vorzustellen.

Im Folgenden finden Sie alles vom Ticknock Walk und Cruagh Woods bis hin zu Tibradden, dem Hellfire Club und mehr.

1. der Ticknock Fairy Castle Loop

Foto von J.Hogan (Shutterstock)

  • Länge: 5,5 km
  • Schwierigkeitsgrad: Moderat
  • Dauer: 1,5 bis 2 Stunden

Der Ticknock Fairy Castle Loop ist wohl die bekannteste der vielen Wanderungen in den Dubliner Bergen und bei Einheimischen und Touristen gleichermaßen beliebt.

Obwohl es hier mehrere Wanderwege gibt, ist es der Fairy Castle Loop, auf den wir immer wieder zurückkommen: Er beginnt auf dem oft überfüllten Parkplatz in der Nähe des Zipit-Zentrums und führt zum Gipfel des Three Rock Mountain.

Der Weg ist markiert (gelbe Pfeile) und lässt sich größtenteils leicht begehen. Bei klarem Wetter haben Sie einen atemberaubenden Blick auf Bray Head, die Wicklow Mountains, Dublin City und vieles mehr.

Siehe auch: 15 der besten Spaziergänge in Belfast (Praktische Spaziergänge + schwierige Wanderungen)

Siehe unseren Führer zum Ticknock Walk

2. der Hellfire Club

Foto von Poogie (Shutterstock)

  • Länge: 5,5 km
  • Schwierigkeitsgrad: Schwierig
  • Zeit: 1,5 Stunden

Während der Name eine Wanderung an einen sehr gefährlichen Ort vermuten lässt, führt die Wanderung zum Hellfire Club tatsächlich zum Montpelier Hill (der Hellfire Club ist der volkstümliche Name für die Gebäuderuine auf dem Gipfel, die als eine der ersten Freimaurerlogen Irlands gilt).

Dennoch ist für diese 5,5 km lange Wanderung ein gewisses Maß an Kondition erforderlich, wenn Sie sie an diesem Wochenende in Angriff nehmen wollen. Wenn Sie am Parkplatz ankommen, sehen Sie die Einfahrt zur Hauptforststraße, die um die Spitze des Hügels herum nach oben führt.

Wenn Sie den Südhang des Hügels erklimmen, werden Sie mit einem spektakulären Blick auf die Piperstown Gap belohnt, und so geheimnisvoll die Ruinen des Hellfire Club auch sein mögen, die Aussicht auf Dublin ist ebenso verführerisch wie jede Geistergeschichte!

Siehe unseren Führer zum Hellfire Club Walk

3. die Cruagh-Wälder

Fotos über Shutterstock

  • Länge: 5 km
  • Schwierigkeitsgrad: Moderat
  • Zeit: 1 Stunde

Der Name Cruagh Woods geht in historischen Aufzeichnungen fast 1000 Jahre zurück, und dieses Gebiet im Süden Dublins am Rande des Pale-Gebietes war aufgrund der mächtigen Familie dieses Namens, die das Gebiet beherrschte, als "the Harold's country" bekannt.

Heutzutage ist die Zeit der misstrauischen Landbesitzer natürlich vorbei, und wir können nach Herzenslust auf Entdeckungstour gehen! Der Cruagh Woods Walk ist ein ausgezeichneter, kurzer Spaziergang.

Auf diesem mittelschweren Weg gelangen Sie zum Gipfel des Cruagh Mountain, dessen höchster Punkt 522 m über dem Meeresspiegel liegt und von dem aus Sie eine grandiose Aussicht auf Dublin genießen können (sofern das Wetter mitspielt!). Vom Cruagh Wood aus haben Sie auch Zugang zum Tibradden (Pine) Forest und zum Massy's Wood und schließlich zum Wicklow Way.

Siehe unseren Führer für den Cruagh Woods Walk

4 Tibradden Wood Walk

Fotos über Shutterstock

  • Länge: 2,5 km
  • Schwierigkeitsgrad: Moderat
  • Zeit: 2 Std.

Apropos Tibradden: Der Tibradden Wood Walk ist zwar nicht so anspruchsvoll wie einige der anderen Wanderungen in dieser Liste, aber dennoch eine der beliebtesten Wanderungen in den Dublin Mountains.

bietet einige der vielfältigsten Walderlebnisse in den Dublin Mountains. Flora und Fauna sind auf dieser ruhigen zweistündigen Wanderung, die direkt an der R116 liegt, reichlich vorhanden.

Ein wahres Buffet der Natur: Sie werden auf Waldkiefern, japanische Lärchen, europäische Lärchen, Sitka-Fichten, Eichen und Buchen stoßen, während Heidekraut, Stechginster und Heidelbeeren in Hülle und Fülle wachsen und Sikahirsche, Füchse und Dachse wahrscheinlich sporadisch während Ihrer Wanderung auftauchen.

Der höchste Punkt von Tibradden beherbergt auch einen Steinhaufen und eine Kistengrabstätte (eine Urne, die von dort stammt, befindet sich im Nationalmuseum in Dublin).

Siehe unseren Führer zum Tibradden Forest Walk

5. der Carrickgollogan-Waldspaziergang

Foto von Poogie (Shutterstock)

  • Länge: 2,5 km
  • Schwierigkeitsgrad: Leicht
  • Zeit: 1 Stunde

In der Ballycorus-Bleimine wurde zu Beginn des 19. Jahrhunderts Blei abgebaut und verhüttet, bis sie in den 1920er Jahren geschlossen wurde.

Diese Geschichte bildet die Grundlage für den Lead Mines Way, einen 2,3 km langen Rundweg, der am Parkplatz beginnt und in etwa 40 Minuten zu bewältigen ist.

Und wenn Sie den Carrickgollogan Forest Walk erkunden wollen, empfehlen wir Ihnen natürlich den Mountain Access Trail, vor allem bei klarem Wetter.

Dieser kurze Abstecher vom Lead Mines Way führt zum Gipfel des Carrickgollogan (278 m), wo - wenn das Wetter mitspielt - ein atemberaubendes 360-Grad-Panorama darauf wartet, entdeckt zu werden.

Siehe unseren Führer zum Carrickgollogan Forest Walk

6. der Dublin Mountains Way

Foto von Poogie (Shutterstock)

  • Länge: 42 km
  • Schwierigkeitsgrad: anstrengend
  • Zeit: 2 Tage

In den Dubliner Bergen gibt es viele lange Wanderrouten, aber keine kommt an den mächtigen Dublin Mountains Way heran.

Der 42,6 km lange, national markierte Wanderweg durchquert die Berge Dublins von Shankill im Osten bis Tallaght im Westen und führt an zahlreichen bekannten Sehenswürdigkeiten und Aussichtspunkten vorbei.

Von der Hauptstraße in Shankill aus geht es in westlicher Richtung am kuriosen Fairy Castle vorbei in Richtung des ebenso mysteriösen Hellfire Club.

Weiter geht es durch den Featherbed-Wald, von wo aus sich fantastische Ausblicke auf die Wicklow Uplands und die Gipfel der Kippure und Corrig Mountains bieten. 4 km lang geht es an den Stauseen von Bohernabreena entlang, bevor die Tour in Tallaght endet.

Siehe diesen Führer zum Dublin Mountains Way

Andere lohnenswerte Wanderungen in Dublin

Wenn Sie die oben erwähnten Wanderungen in den Dubliner Bergen hinter sich gebracht haben, gibt es noch viele andere tolle Wanderungen in Dublin, die Sie ausprobieren können.

Im Folgenden finden Sie praktische Wanderungen wie Killiney Hill bis hin zu schwierigeren Strecken wie dem Bog of Frogs Loop in Howth, die einen Besuch wert sind.

1. der Killiney Hill

Foto von Adam.Bialek (Shutterstock)

Wenn Sie auf der Suche nach einem herrlichen Panoramablick sind, aber keine Lust haben, in Dublin zu wandern, sollten Sie sich den sehr einfachen Killiney Hill Walk ansehen. Wenn Sie auf dem Hauptparkplatz parken, brauchen Sie nur etwa 20 Minuten bis zum Aussichtspunkt, und die Aussicht ist unglaublich.

Siehe unseren Führer für den Killiney Hill Walk

2. der Howth Cliff Walk

Foto © The Irish Road Trip

Der beste Grund für einen Besuch in Howth ist der berühmte Howth Cliff Walk mit seinen filmreifen Küstenszenen und dem leicht zu begehenden Weg. Der 1,5-stündige Spaziergang beginnt am Parkplatz Howth Summit und führt in Richtung Norden zum Howth Head Peak, von wo aus man einen atemberaubenden Blick auf Ireland's Eye und Lambay Island hat.

Siehe unseren Führer zum Howth Cliff Walk

3 Poolbeg-Leuchtturm-Wanderung

Foto von Eimantas Juskevicius (Shutterstock)

Der South Wall Walk, der sich von Sandymount Strand entlang der Great Sand Wall bis zum Poolbeg Lighthouse in der Dublin Bay erstreckt, ist etwa 5 km lang und dauert eine Stunde hin und eine Stunde zurück. Die große rote Form des Leuchtturms ist ein ziemlich cooles Wahrzeichen und stammt aus dem Jahr 1768, auch wenn seine heutige, umgestaltete Form aus dem Jahr 1820 stammt.

Siehe unseren Führer zum Poolbeg Walk

FAQs über die besten Wanderungen in den Dubliner Bergen

Wir haben im Laufe der Jahre viele Fragen erhalten, von der Frage, welche Wanderungen in den Dubliner Bergen am schwierigsten sind, bis hin zur Frage, welche Berge in Dublin am leichtesten zu besteigen sind.

Wenn Sie eine Frage haben, die wir noch nicht beantwortet haben, können Sie sie uns in den Kommentaren stellen.

Was sind die besten Wanderungen in den Dubliner Bergen?

Die schönsten Wanderungen in den Dubliner Bergen sind unserer Meinung nach Ticknock, Cruagh Woods, Tibradden Wood und Carrickgollogan Forest.

Welche Wanderungen in den Dubliner Bergen sind am eindrucksvollsten?

Die Aussicht von Ticknock und dem Hellfire Club ist beeindruckend, aber Carrickgollogan und Cruagh haben etwas ganz Besonderes an sich.

David Crawford

Jeremy Cruz ist ein begeisterter Reisender und Abenteuerlustiger mit einer Leidenschaft für die Erkundung der reichen und lebendigen Landschaften Irlands. Geboren und aufgewachsen in Dublin, hat Jeremys tiefe Verbundenheit zu seinem Heimatland seinen Wunsch geweckt, dessen natürliche Schönheit und historischen Schätze mit der Welt zu teilen.Indem Jeremy unzählige Stunden damit verbracht hat, verborgene Schätze und Wahrzeichen zu entdecken, hat er sich ein umfassendes Wissen über die atemberaubenden Roadtrips und Reiseziele angeeignet, die Irland zu bieten hat. Sein Engagement für die Bereitstellung detaillierter und umfassender Reiseführer basiert auf seiner Überzeugung, dass jeder die Möglichkeit haben sollte, den faszinierenden Reiz der Grünen Insel zu erleben.Jeremys Fachwissen bei der Erstellung fertiger Roadtrips stellt sicher, dass Reisende vollständig in die atemberaubende Landschaft, die lebendige Kultur und die bezaubernde Geschichte eintauchen können, die Irland so unvergesslich machen. Seine sorgfältig zusammengestellten Reiserouten gehen auf unterschiedliche Interessen und Vorlieben ein, sei es die Erkundung alter Schlösser, das Eintauchen in die irische Folklore, der Genuss traditioneller Küche oder einfach nur das Genießen des Charmes malerischer Dörfer.Mit seinem Blog möchte Jeremy Abenteurern aller Gesellschaftsschichten die Möglichkeit geben, sich auf ihre eigene unvergessliche Reise durch Irland zu begeben, ausgestattet mit dem Wissen und dem Selbstvertrauen, sich durch die vielfältigen Landschaften zu bewegen und die herzlichen und gastfreundlichen Menschen kennenzulernen. Seine informativen undDer fesselnde Schreibstil lädt die Leser ein, ihn auf dieser unglaublichen Entdeckungsreise zu begleiten, während er fesselnde Geschichten erfindet und unschätzbare Tipps gibt, um das Reiseerlebnis zu verbessern.Auf Jeremys Blog können die Leser nicht nur sorgfältig geplante Roadtrips und Reiseführer erwarten, sondern auch einzigartige Einblicke in die reiche Geschichte, Traditionen und bemerkenswerten Geschichten Irlands, die seine Identität geprägt haben. Egal, ob Sie ein erfahrener Reisender oder ein Erstbesucher sind, Jeremys Leidenschaft für Irland und sein Engagement, anderen die Möglichkeit zu geben, seine Wunder zu erkunden, werden Sie zweifellos inspirieren und Sie auf Ihrem eigenen unvergesslichen Abenteuer begleiten.