Ein Führer zu den Blasket Islands in Kerry: Die Fähre, Aktivitäten und Unterkünfte

David Crawford 23-08-2023
David Crawford

Wenn Sie darüber nachdenken, die Blasket Islands in Kerry zu besuchen, sind Sie hier genau richtig.

In Irland gibt es viele abgelegene Ecken und Winkel, aber nur wenige sind so isoliert wie die Blasket Islands in Kerry.

Ein Besuch der Inseln ist ein unglaubliches Erlebnis und bietet die Chance auf ein echtes Abenteuer oder einen Kurztrip an einen Ort, den die Zeit fast vergessen hat.

Siehe auch: 10 der schönsten Strände in der Nähe von Dingle

Im folgenden Leitfaden erfahren Sie alles, von der Frage, wo Sie die Fähre zur Great Blasket Island nehmen können, bis hin zu den Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten auf der Insel.

Einige wichtige Informationen über die Blasket-Inseln

Foto von Danita Delimont auf Shutterstock

Ein Besuch der Blasket-Inseln ist also etwas weniger unkompliziert als der Besuch einiger anderer Inseln von Kerry, wie z. B. Valentia Island.

Achten Sie besonders auf den Abschnitt "Anreise", denn es gibt mehrere Gesellschaften, die Fähren zu den Blaskets anbieten.

1. der Standort

Es gibt sechs große Blasket-Inseln, die alle westlich der Dingle-Halbinsel in Kerry liegen. Die größte, An Blascaod Mór oder Great Blasket, liegt etwa 2 km von Dunmore Head entfernt auf dem Festland.

Die Insel Tearaght ist der östlichste Punkt der Republik Irland, allerdings ist sie unbewohnt.

2. die Great Blasket Insel

Der Name verrät es schon, aber die Great Blasket Island ist in der Tat die größte der 6 Blasket-Inseln und diejenige, die Sie besuchen können, entweder als Tagesausflug oder mit Übernachtung.

Great Blasket Island war bis 1953 von einer zähen irischsprachigen Bevölkerung bewohnt, die hauptsächlich aus Fischern und Bauern bestand. Heute liegt ein Großteil des alten Dorfes in Trümmern, obwohl einige Häuser restauriert wurden und für Besucher geöffnet sind.

3. auf die Great Blasket Island zu gelangen

Sie müssen also eine Fähre zur Great Blasket Island nehmen. Es gibt mehrere Möglichkeiten (Dingle und Dun Chaoin), die wir uns etwas weiter unten genauer ansehen werden.

4. das Wetter

Ich gebe Ihnen Recht: Der Hauptgrund, warum die letzten Bewohner die Insel verlassen mussten, war das schlechte Wetter.

Die Insel ist offen und den Launen des mächtigen Atlantiks ausgesetzt und kann ziemlich wild werden. Die Fähren fahren nicht, wenn die Bedingungen nicht gut genug sind, also brauchen Sie einen schönen Sommertag, wenn Sie einen Besuch planen.

Eine rasante Geschichte der Great Blasket Island

Foto von Remizov auf Shutterstock

Die Great Blasket Island hat eine lange und reiche Geschichte, die viele hundert Jahre zurückreicht, und sie wird weithin als eine der besten Attraktionen in Kerry angesehen, die sich abseits der üblichen Touristenpfade befindet.

Es gibt Hinweise auf eine Burg der Ferriter aus dem 13. Jahrhundert, aber wahrscheinlich waren die Inseln schon viel früher bewohnt.

Das Leben auf der Insel

Das Leben auf Great Blasket Island war hart, aber nicht ohne Freuden, und für viele der späteren Siedler war es eine willkommene Abwechslung zu den Entbehrungen, die sie auf dem Festland ertragen mussten.

Allerdings mussten die Inselbewohner regelmäßig mit dem rauen Wetter, der drei Meilen langen Überfahrt zum Festland und den langen Wegen zum Arzt oder Priester fertig werden.

Überleben und schöne Traditionen

Die meisten Familien lebten vom Fischfang, aber auch Schafe und Kühe wurden auf der Insel gezüchtet, und einige Inselbewohner bauten sogar Kartoffeln und Hafer an - obwohl der Boden für die Landwirtschaft nicht ideal war.

Musik und Tanz spielten eine wichtige Rolle, um die Langeweile zu vertreiben, und das Geschichtenerzählen hielt ihre Kultur in den kalten Winternächten lebendig.

In den 1940er Jahren zwangen extreme Witterungsbedingungen und die Zuwanderung jüngerer Generationen viele Menschen dazu, die Insel zu verlassen. Am 17. November 1953 wurden die verbliebenen Bewohner offiziell auf das Festland evakuiert.

Die Heimat der literarischen Schwergewichte

Heutzutage ist die Great Blasket Island dafür bekannt, eine Reihe fantastischer Schriftsteller hervorgebracht zu haben, darunter Tomás Ó Criomhthain, Peig Sayers und Muiris Ó Súilleabháin.

Ihre Werke erzählen anschaulich vom Leben auf der rauen Insel und halten gleichzeitig die alten Volkslegenden dieses zerklüfteten Landes lebendig. Man sagt, dass die Inselbewohner die poetischste Form des Irischen von allen irischsprachigen Regionen sprachen.

Da es sich um eine irischsprachige Insel handelt, wurden ihre Werke ursprünglich in irischer Sprache verfasst, und jedes von ihnen hat eine wunderbar poetische Art, mit Worten umzugehen, die den Inselbewohnern im Blut zu liegen scheint. Auch wenn Sie nicht fließend Irisch sprechen, können Sie sie genießen - hier sind drei Favoriten:

  • Machnamh Seanamhná (Die Überlegungen einer alten Frau, Peig Sayers, 1939)
  • Fiche Bliain Ag Fás (Zwanzig Jahre im Wachstum, Muiris Ó Súilleabháin, 1933)
  • An tOileánach (Der Inselmann, Tomás Ó Criomhthain, 1929)

Die Blasket Island Fähre

Foto von Wil Tilroe-Otte auf Shutterstock

Um zur Great Blasket Island zu gelangen, gibt es 2 Fährverbindungen, die beide während der Sommermonate verkehren, normalerweise von April bis September.

Sie fahren allerdings nur bei gutem Wetter, d. h., wenn die Bedingungen schlecht sind, müssen Sie warten, bis sich die Lage etwas beruhigt hat.

Es ist wichtig, die Fähre im Voraus zu buchen, da die Plätze schnell vergeben sind. Bei Ebbe müssen Sie möglicherweise mit einem Floß zur Anlegestelle der Insel fahren, da es keinen Steg gibt.

Option 1: Die Fähre vom Dun Chaoin Pier

Die von Blasket Island Ferries betriebene zweimotorige Passagierfähre bietet Platz für 48 Passagiere und ist vollständig mit Rettungsbooten, Rettungswesten und hochwertigen Funkgeräten ausgestattet.

Er fährt täglich ab 9:50 Uhr vom Dunquin Pier (Cé Dún Chaoin) ab, mit Überfahrten mehr oder weniger im Stundentakt - sofern das Wetter mitspielt!

Eine Hin- und Rückfahrkarte kostet 40 € für Personen ab 16 Jahren. Die Überfahrt dauert in der Regel 20 bis 40 Minuten, je nach den Bedingungen auf dem Meer (informieren Sie sich im Voraus über Zeiten und Preise).

Option 2: Die Ökofähre

Die Eco Ferry, die von der gleichnamigen Blasket Islands Ferry betrieben wird, ist eine weitere gute Wahl, auch wenn die Überfahrt länger dauert und sie weniger häufig verkehrt.

Das zweimotorige Schiff bietet Platz für 44 Passagiere und ist mit allen erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen ausgestattet, und es ist genügend Platz vorhanden, um unterwegs nach Meerestieren Ausschau zu halten.

Sie fährt täglich von Ventry, Ceann Trá Pier, ab, wobei die Überfahrt in der Regel etwa eine Stunde dauert. Die Morgenüberfahrt geht um 10:00 Uhr und kehrt um 15:00 Uhr zurück, während die Nachmittagsüberfahrt um 12:30 Uhr und um 17:30 Uhr zurückgeht.

Dinge, die man auf der Great Blasket Insel unternehmen kann

Foto von Madlenschaefer (Shutterstock)

Auf der Great Blasket Island gibt es eine Handvoll Dinge zu tun, die es wert sind, dorthin zu fahren.

Einige von ihnen können durch das Wetter beeinträchtigt werden, wenn Sie sie bei strömendem Regen besuchen, aber wenn Sie sie bei schönem Wetter besuchen, werden Sie lachen.

1. die Aussicht (und die Stille) in sich aufnehmen

Foto von Danita Delimont auf Shutterstock

Siehe auch: Wer waren die Kelten? ein NoBS-Leitfaden zu ihrer Geschichte und Herkunft

Eine der Schönheiten der Great Blasket Island ist die Tatsache, dass es sich um eine wenig Abseits der ausgetretenen Pfade zieht sie keine großen Menschenmengen an.

Das Schöne daran ist, dass die Insel nur selten von Touristenströmen überschwemmt wird, so dass Sie in aller Ruhe spazieren gehen und die herrliche Aussicht auf die Küste von Kerry genießen können.

2. der Blasket Island Looped Walk

Der Great Blasket Island Looped Walk ist eine 3,5 bis 4-stündige Wanderung, die auf einem sehr alten Pfad verläuft und mit herrlichen Aussichten aufwartet.

Dies ist eine Ziemlich Aus irgendeinem Grund können wir online keinen guten Wanderführer für diese Wanderung finden.

Wenn Sie es ausprobieren möchten, fragen Sie auf der Fähre nach dem Weg und man wird Ihnen sagen, wo Sie anfangen und welche Route Sie nehmen müssen.

3. die Eco Marine Tour

Wenn Sie auf der Suche nach einzigartigen Aktivitäten auf den Blasket Islands sind, sollte die Eco Marine Tour Ihr Interesse wecken.

In den Gewässern um die Blasket Islands kann man zu bestimmten Zeiten des Jahres alles sehen, von Tümmlern und Delfinen bis hin zu Orcas (gelegentlich).

Diese Tour ist eine großartige Möglichkeit, die Insel aus einer einzigartigen Perspektive zu sehen, und wenn das Wetter mitspielt, werden Sie während der gesamten Tour mit großartigen Aussichten belohnt.

4. der westlichste Coffeeshop in Europa

Foto über Blasket Islands Cafe

Ja, das westlichste Café Europas - das ist ein Titel, auf den man stolz sein kann! Wenn Sie auf der Insel sind und einen Muntermacher brauchen (oder wenn Ihnen kalt ist), gehen Sie in das Café.

Das Blasket Islands Cafe erlangte vor einigen Jahren Berühmtheit, als es den "besten Job der Welt" ausschrieb und zwei Personen suchte, die in den Unterkünften auf der Insel leben und das Café betreiben sollten.

Blasket Island Unterkunft

Foto über Airbnb

Um die überwältigende Schönheit der Blasket Islands wirklich zu erleben, müssen Sie mindestens ein oder zwei Nächte dort verbringen.

Das Erlebnis Blasket Islands ist etwas, von dem ich immer wieder höre. Das Cottage bietet Platz für 7 Personen und ist somit perfekt für eine Gruppe, die ein ganz besonderes Wochenende verbringen möchte.

Hinweis: Wenn Sie einen Aufenthalt über die obigen Links buchen, erhalten wir eine kleine Provision, die uns hilft, diese Website am Laufen zu halten. Sie zahlen nichts extra, aber wir wissen es wirklich zu schätzen.

Das Blasket Island Centre

Fotos über das Blasket Centre auf Facebook

Um die Blasket Islands in vollen Zügen genießen zu können, sollten Sie einigermaßen fit sein, denn es gibt keine Straßen und keine Rampen, und es handelt sich größtenteils um wildes Land.

Aber auch wenn Sie den Strapazen der Insel nicht gewachsen sind, können Sie im Blasket Island Centre in die Kultur und Geschichte der Insel eintauchen.

Entlang des Slea Head Drive gelegen, können Sie von hier aus die Great Blasket über den Ozean hinweg sehen und die Geschichte der Inseln und der Menschen, die sie bewohnten, entdecken.

FAQs über die Blasket-Inseln

Im Laufe der Jahre haben wir viele Fragen erhalten, von der Frage, wo man die Blasket Islands Ferry bekommt, bis hin zu der Frage, ob es sich lohnt, die Great Blasket Island zu besuchen.

Wenn Sie eine Frage haben, die wir noch nicht beantwortet haben, können Sie sie uns in den Kommentaren stellen.

Können Sie auf den Blasket-Inseln bleiben?

Auf der Great Blasket Island kann man übernachten, aber normalerweise nur in den Sommermonaten. 4 liebevoll restaurierte Cottages für Selbstversorger stehen zur Verfügung, aber man kann auch wild campen.

Was kann man auf Blasket Island unternehmen?

Die Great Blasket Island ist ein Ort, an dem man der modernen Welt entfliehen kann. Hier kann man die unberührte Natur genießen. Es gibt Wanderwege und viele Möglichkeiten, Robben, Delfine, Wale und sogar Riesenhaie zu beobachten.

Bei einer Führung durch das verlassene Dorf erhalten Sie einen interessanten Einblick in die Geschichte der Insel, und ein kleines Café bietet Erfrischungen.

Wie kommt man nach Great Blasket Island?

Es gibt eine Reihe von Fähren und Bootstouren zur Great Blasket Island, die von verschiedenen Häfen auf dem Festland abfahren.

David Crawford

Jeremy Cruz ist ein begeisterter Reisender und Abenteuerlustiger mit einer Leidenschaft für die Erkundung der reichen und lebendigen Landschaften Irlands. Geboren und aufgewachsen in Dublin, hat Jeremys tiefe Verbundenheit zu seinem Heimatland seinen Wunsch geweckt, dessen natürliche Schönheit und historischen Schätze mit der Welt zu teilen.Indem Jeremy unzählige Stunden damit verbracht hat, verborgene Schätze und Wahrzeichen zu entdecken, hat er sich ein umfassendes Wissen über die atemberaubenden Roadtrips und Reiseziele angeeignet, die Irland zu bieten hat. Sein Engagement für die Bereitstellung detaillierter und umfassender Reiseführer basiert auf seiner Überzeugung, dass jeder die Möglichkeit haben sollte, den faszinierenden Reiz der Grünen Insel zu erleben.Jeremys Fachwissen bei der Erstellung fertiger Roadtrips stellt sicher, dass Reisende vollständig in die atemberaubende Landschaft, die lebendige Kultur und die bezaubernde Geschichte eintauchen können, die Irland so unvergesslich machen. Seine sorgfältig zusammengestellten Reiserouten gehen auf unterschiedliche Interessen und Vorlieben ein, sei es die Erkundung alter Schlösser, das Eintauchen in die irische Folklore, der Genuss traditioneller Küche oder einfach nur das Genießen des Charmes malerischer Dörfer.Mit seinem Blog möchte Jeremy Abenteurern aller Gesellschaftsschichten die Möglichkeit geben, sich auf ihre eigene unvergessliche Reise durch Irland zu begeben, ausgestattet mit dem Wissen und dem Selbstvertrauen, sich durch die vielfältigen Landschaften zu bewegen und die herzlichen und gastfreundlichen Menschen kennenzulernen. Seine informativen undDer fesselnde Schreibstil lädt die Leser ein, ihn auf dieser unglaublichen Entdeckungsreise zu begleiten, während er fesselnde Geschichten erfindet und unschätzbare Tipps gibt, um das Reiseerlebnis zu verbessern.Auf Jeremys Blog können die Leser nicht nur sorgfältig geplante Roadtrips und Reiseführer erwarten, sondern auch einzigartige Einblicke in die reiche Geschichte, Traditionen und bemerkenswerten Geschichten Irlands, die seine Identität geprägt haben. Egal, ob Sie ein erfahrener Reisender oder ein Erstbesucher sind, Jeremys Leidenschaft für Irland und sein Engagement, anderen die Möglichkeit zu geben, seine Wunder zu erkunden, werden Sie zweifellos inspirieren und Sie auf Ihrem eigenen unvergesslichen Abenteuer begleiten.