Reiseführer für die Insel Dursey in Cork: Die Seilbahn, Wanderungen und Unterkünfte auf der Insel

David Crawford 29-07-2023
David Crawford

Eine Fahrt mit der Dursey Island Cable Car ist wohl eines der einzigartigsten Erlebnisse in Cork.

Siehe auch: Ein Reiseführer für die Stadt Enniscorthy in Wexford: Geschichte, Aktivitäten, Essen + Pubs

Immerhin ist es Irlands einzige Seilbahn, und Sie werden von dem Moment an, in dem sie sich vom Boden abhebt, mit Ausblicken und einem gewissen Nervenkitzel verwöhnt.

Dursey Island ist eine der wenigen bewohnten Inseln vor der Südwestküste Irlands in der Nähe der Beara-Halbinsel, falls Sie sie nicht kennen.

Im folgenden Leitfaden erfahren Sie alles, von der Geschichte der Dursey Island Cable Car bis hin zu den Möglichkeiten, die sich Ihnen bieten, wenn Sie die Insel erreicht haben.

Einige wichtige Informationen über Dursey Island in Cork

Ein Besuch auf Dursey Island ist nicht ganz so einfach wie einige der anderen Aktivitäten in West Cork. Hier sind einige wichtige Informationen, die man schnell wissen sollte.

1. der Standort

Dursey Island liegt an der Westspitze der Beara-Halbinsel in West Cork und ist vom Festland durch den Dursey Sound, eine schmale Wasserstraße, getrennt.

2. bevölkerung/größe

Die Insel hat nur wenige ständige Einwohner und ist 6,5 km lang und 1,5 km breit. Vor Jahren bestand die Insel aus drei Dörfern oder "Townlands" - Ballynacallagh, Kilmichael und Tilickafinna, die sich von Osten nach Westen auf der Insel erstrecken.

3. die einzige Seilbahn Irlands

Die Dursey Island Cable Car ist interessanterweise die einzige Seilbahn Irlands. 1969 wurde sie in Betrieb genommen und ist das meistgenutzte Verkehrsmittel auf der Insel.

4. ein großartiger Ort für die Vogelbeobachtung

Dursey Island ist ein Paradies für Vogelbeobachter, denn hier können Tausende von Seevögeln beobachtet werden, und der Ort zieht auch seltene Zugvögel aus dem Westen an.

5. wiedereröffnete Seilbahn

Die Dursey Island Cable Car wurde nach einer 1,6 Millionen Euro teuren Modernisierung wiedereröffnet (Stand Juni 2023).

Anreise nach Dursey Island mit der Dursey Island Cable Car

Foto links: rui vale sousa. Foto rechts: Corey Macri (Shutterstock)

Die Dursey Island Cable Car ist das einzigartige Transportmittel, mit dem Sie vom Festland auf die Insel gelangen.

1. von wo aus Sie die Seilbahn nehmen

Von hier aus nehmen Sie die Dursey Island Cable Car. Direkt neben dem Startpunkt gibt es eine Reihe von Parkplätzen, und der Anblick der Landschaft vom Boden aus gibt Ihnen einen Eindruck davon, was Sie erwartet, wenn Sie in der Luft sind.

2. wie lange es dauert

Die Fahrt mit der Dursey Island Cable Car dauert nur 15 Minuten, und es gibt etwa vier Fahrten pro Stunde (sechs Passagiere pro Cable Car).

3. wie viel es kostet

Die Fahrt mit der Dursey Island Cable Car kann nur bar bezahlt werden und kostet 10 € für Erwachsene und 5 € für Kinder für die Hin- und Rückfahrt (Hinweis: Die Preise können sich ändern).

4. wann er abfährt (die Zeiten können sich ändern)

Die Drahtseilbahn auf Dursey Island verkehrt täglich, kann aber witterungsabhängig sein. Vom 1. März bis 31. Oktober fährt die Drahtseilbahn von 9.30 Uhr bis 19.30 Uhr, ist aber mittags von 13.00 bis 13.30 Uhr geschlossen. Vom 1. November bis 28. Februar fährt die Drahtseilbahn von 9.30 Uhr bis 16.30 Uhr und ist mittags von 13.00 bis 13.30 Uhr geschlossen (Achtung: Die Zeiten können sich ändern).

Dinge, die man auf der Insel Dursey tun kann

Foto rechts: Deirdre Fitzgerald, links: J.A. Ross (shutterstock)

Obwohl die Seilbahn auf Dursey Island die meiste Aufmerksamkeit auf sich zieht, gibt es auf der Insel selbst viel zu sehen und zu unternehmen, so dass sich ein Besuch lohnt.

Im Folgenden finden Sie alles, von Wanderungen auf Dursey Island über geführte Touren bis hin zu einem lebhaften Sommerfestival und nahe gelegenen Inseln.

1. die Fahrt mit der Seilbahn auf Dursey Island ist allein schon die Reise wert

Foto von Babetts Bildergalerie (Shutterstock)

Viele Leute werden Ihnen sagen, dass die Seilbahn auf Dursey Island ein einmaliges Erlebnis ist, das Sie nirgendwo anders finden werden.

Wie oft haben Sie schon die Möglichkeit, den Atlantik in einer Seilbahn zu überqueren - die perfekte Aussicht auf Ihre Umgebung aus der Vogelperspektive. Denken Sie daran, Ihre beste Kamera einzupacken, denn die Aussicht ist unglaublich.

Die Seilbahn verläuft 250 Meter über dem Meer und wurde ursprünglich gebaut, weil die starken Strömungen im Dursey Sound die Überfahrt zur Insel mit dem Boot zu schwierig und gefährlich machten.

2. den Dursey Island Loop laufen

Foto von David OBrien (Shutterstock)

Da die Insel klein ist, ist es durchaus möglich, sie an einem Tag in ihrer ganzen Länge und Breite zu erwandern. Es gibt keine Geschäfte, Kneipen oder Restaurants, und mit so wenigen Einwohnern bietet sie die perfekte Flucht vor der Zivilisation (denken Sie daran, Essen und Wasser einzupacken)

Der Rundweg ist ab dem Ausstieg aus der Seilbahn gut ausgeschildert und führt durch die ehemaligen Dörfer und vorbei an einem Signalturm, der während der napoleonischen Kriege Anfang des 19.

Für die Wanderung sollten Sie etwa fünf Stunden einplanen, einschließlich der Hin- und Rückfahrt mit der Seilbahn, wobei es in Zeiten mit hohem Besucheraufkommen zu längeren Wartezeiten kommen kann.

Lesen Sie dazu: Schauen Sie sich unseren Führer zu den besten Wanderungen in Cork an (eine Mischung aus praktischen Wanderungen und anstrengenden Spaziergängen)

2. eine geführte Wandertour mit Beara Baoi Tours

Foto von Andrzej Bartyzel (Shutterstock)

Sie können auch an einer geführten Wanderung über die Insel teilnehmen, bei der Sie die Insel und ihre Geschichte kennen lernen.

Auf der Tour erfahren Sie mehr über vorchristliche Gottheiten (der Name des Reiseunternehmens ist von der alten keltischen Göttin Baoi inspiriert - der irische Name für Dursey Island ist Oileán Baoi), Wikinger, Mönche, Seefahrer, Piraten, Schiffswracks und vieles mehr.

Auch die Tierwelt kommt nicht zu kurz: Delphine, Robben, Wale und Otter sind regelmäßige Besucher der Insel.

3. planen Sie Ihren Besuch rund um das Sommerfest

Foto von michelangeloop (Shutterstock)

Das Dursey Island Summer Festival ist eine Familienveranstaltung, mit der die Schönheit der Insel dem Rest der Welt präsentiert werden soll. 2011 wurde es ins Leben gerufen, um die Insel nicht nur bei Besuchern bekannt zu machen, sondern auch Menschen anzulocken, die sich dort niederlassen und die winzige Bevölkerung vergrößern wollen.

Das Sommerfest findet an einem Wochenende im Juni statt, und die Besucher werden aufgefordert, für ein Wochenende zum Inselbewohner zu werden.

Es werden verschiedene Aktivitäten angeboten, wie z. B. die Feier der Messe, geführte historische Rundgänge sowie traditionelle irische Tänze und Musik.

4. besuchen Sie Bull Rock

Foto rechts: Deirdre Fitzgerald, links: J.A. Ross (shutterstock)

Vogelbeobachter strömen in Scharen (Entschuldigung!) nach Dursey Island, weil unsere gefiederten Freunde diesen Ort lieben. Auf Bull Rock gibt es eine große Basstölpelkolonie, aber auch Tausende anderer Seevögel, darunter Papageientaucher, Tordalken, Trottellummen und Manx-Sturmtaucher, können Sie hier beobachten.

In der Zugzeit besuchen unter anderem Wiedehopf und Bienenfresser aus Südeuropa die Insel.

Dursey Island Unterkunft

Fotos über Dursey Schoolhouse (Facebook & Website)

Wer auf der Insel übernachten möchte, kann im Dursey Island Schoolhouse übernachten, einer Hütte für vier Personen. Wie der Name schon sagt, diente das 1891 errichtete Gebäude einst als Schule für die wenigen Bewohner der Insel.

Siehe auch: Ein Führer zu Kells in Meath: Eine historische Ecke des Boyne Valley

Es liegt auf der Spitze eines Hügels und ist der perfekte Ort für Menschen, die wirklich "dem Alltag entfliehen" wollen. Es gibt keine Hotels, Bars und Restaurants, also denken Sie daran, sich mit Lebensmitteln und Getränken einzudecken, aber die Ruhe und der Frieden sind Teil der Attraktion.

Die meisten Gäste schwärmen von der Ruhe und dem Frieden, den man auf dieser Insel findet.

FAQs zum Besuch der Insel Dursey

Wir haben im Laufe der Jahre viele Fragen bekommen, z. B. wie lange die Fahrt mit der Dursey Island Cable Car dauert oder was man auf der Insel alles unternehmen kann.

Wenn Sie eine Frage haben, die wir noch nicht beantwortet haben, können Sie sie uns in den Kommentaren stellen.

Ist Dursey Island einen Besuch wert?

Wenn Sie abseits der ausgetretenen Pfade eine unberührte Landschaft vom Feinsten sehen und die einzigartige Dursey Island Cable Car erleben möchten, sollten Sie die Insel auf Ihre Besuchsliste setzen!

Woher bekommen Sie die Dursey Island Cable Car und wie viel kostet sie?

Im obigen Leitfaden finden Sie einen Link zu dem Punkt auf der Beara-Halbinsel, an dem die Dursey Island Cable Car abfährt. Die Preise können sich zwar ändern, aber für die Hin- und Rückfahrt müssen Sie mit etwa 10 € pro Erwachsenem und 5 € für Kinder rechnen.

Was gibt es auf der Insel Dursey zu tun?

Sie können sich auf den Rundweg um Dursey Island begeben, an einer der geführten Touren über die Insel teilnehmen oder einfach nur die Landschaft bei einem kurzen Spaziergang auf sich wirken lassen.

David Crawford

Jeremy Cruz ist ein begeisterter Reisender und Abenteuerlustiger mit einer Leidenschaft für die Erkundung der reichen und lebendigen Landschaften Irlands. Geboren und aufgewachsen in Dublin, hat Jeremys tiefe Verbundenheit zu seinem Heimatland seinen Wunsch geweckt, dessen natürliche Schönheit und historischen Schätze mit der Welt zu teilen.Indem Jeremy unzählige Stunden damit verbracht hat, verborgene Schätze und Wahrzeichen zu entdecken, hat er sich ein umfassendes Wissen über die atemberaubenden Roadtrips und Reiseziele angeeignet, die Irland zu bieten hat. Sein Engagement für die Bereitstellung detaillierter und umfassender Reiseführer basiert auf seiner Überzeugung, dass jeder die Möglichkeit haben sollte, den faszinierenden Reiz der Grünen Insel zu erleben.Jeremys Fachwissen bei der Erstellung fertiger Roadtrips stellt sicher, dass Reisende vollständig in die atemberaubende Landschaft, die lebendige Kultur und die bezaubernde Geschichte eintauchen können, die Irland so unvergesslich machen. Seine sorgfältig zusammengestellten Reiserouten gehen auf unterschiedliche Interessen und Vorlieben ein, sei es die Erkundung alter Schlösser, das Eintauchen in die irische Folklore, der Genuss traditioneller Küche oder einfach nur das Genießen des Charmes malerischer Dörfer.Mit seinem Blog möchte Jeremy Abenteurern aller Gesellschaftsschichten die Möglichkeit geben, sich auf ihre eigene unvergessliche Reise durch Irland zu begeben, ausgestattet mit dem Wissen und dem Selbstvertrauen, sich durch die vielfältigen Landschaften zu bewegen und die herzlichen und gastfreundlichen Menschen kennenzulernen. Seine informativen undDer fesselnde Schreibstil lädt die Leser ein, ihn auf dieser unglaublichen Entdeckungsreise zu begleiten, während er fesselnde Geschichten erfindet und unschätzbare Tipps gibt, um das Reiseerlebnis zu verbessern.Auf Jeremys Blog können die Leser nicht nur sorgfältig geplante Roadtrips und Reiseführer erwarten, sondern auch einzigartige Einblicke in die reiche Geschichte, Traditionen und bemerkenswerten Geschichten Irlands, die seine Identität geprägt haben. Egal, ob Sie ein erfahrener Reisender oder ein Erstbesucher sind, Jeremys Leidenschaft für Irland und sein Engagement, anderen die Möglichkeit zu geben, seine Wunder zu erkunden, werden Sie zweifellos inspirieren und Sie auf Ihrem eigenen unvergesslichen Abenteuer begleiten.