Ein Führer zum Gallarus Oratorium in Dingle: Geschichte, Folklore + kostenpflichtiger vs. freier Eintritt

David Crawford 20-10-2023
David Crawford

Das bei Touristen beliebte Gallarus Oratorium in Dingle ist eine der beliebtesten Stationen auf dem Slea Head Drive.

Falls Sie es noch nicht kennen: Das Oratorium von Gallarus ist wohl eines der am besten erhaltenen früh christlichen Kirchen im ganzen Land.

Sie liegt direkt an der Westspitze der Dingle-Halbinsel und ist ein Muss für Geschichtsinteressierte, die diese wunderschöne kleine Ecke der Grafschaft Kerry erkunden.

Im folgenden Leitfaden finden Sie alles, was Sie über den Besuch des Oratoriums von Gallarus wissen müssen, von den Eintrittsbedingungen (Sie müssen nichts bezahlen) bis hin zu einer schönen lokalen Legende.

Einige wichtige Informationen vor dem Besuch des Oratoriums Gallarus in Dingle

Foto von Chris Hill über Ireland's Content Pool

Der Besuch des Oratoriums von Gallarus ist also für manche etwas verwirrend, denn man kann es über das Besucherzentrum (gegen Bezahlung) oder kostenlos besuchen.

Im Folgenden finden Sie einige wichtige Informationen, die Ihre Reise zum Gallarus Oratory in Dingle noch angenehmer machen werden.

1. der Standort

Das Gallarus Oratory befindet sich auf der Dingle-Halbinsel, nur 13 Autominuten von Dingle Town entfernt (wenn Sie nicht der Küste folgen) und nur einen Steinwurf vom Dorf Ballyferriter entfernt.

2 Sie brauchen nicht zu zahlen.

Es gibt zwei Zugänge zum Oratorium, und es kann zu Verwirrung darüber kommen, ob man für den Zugang bezahlen muss oder nicht.

Sie brauchen nur zu zahlen, wenn Sie das Besucherzentrum betreten, das über einen großen Parkplatz, Toiletten, einen Souvenirladen und einen schönen Weg zum Oratorium verfügt.

Wenn Sie jedoch vom Besucherzentrum aus die Straße hinaufgehen, finden Sie einen kleinen Parkplatz und einen weiteren Weg zum Oratorium, das rund um die Uhr kostenlos zugänglich ist.

3. es kann sich jedoch lohnen, zu zahlen

Auch wenn man schnell davon ausgeht, dass kostenlos immer besser ist, sollten Sie in diesem Fall den Eintritt bezahlen, wenn Sie etwas mehr über die Stätte erfahren möchten.

Das Besucherzentrum bietet ein interessantes audiovisuelles Programm, das einen guten Überblick über die Stätte gibt, sowie einen Shop, Toiletten und Erfrischungen.

Über das Oratorium Gallarus

Fotos von Chris Hill

Es ist nicht genau bekannt, wann das Oratorium von Gallarus erbaut wurde, aber Schätzungen gehen davon aus, dass die Anlage zwischen dem 11. und 12.

Es handelt sich zwar nur um ein kleines Bauwerk von 4,8 mal 3 Metern Größe, aber es hat ein unverwechselbares architektonisches Design, dessen Form oft an ein umgedrehtes Boot erinnern soll.

Sie wurde vollständig aus lokalem Stein in einer von den neolithischen Grabmalmachern entwickelten Technik errichtet: Die Steine wurden nach und nach übereinander gelegt, so dass sich jede Schicht langsam nach innen schließt, bis sie oben zusammenlaufen.

Eine schöne lokale Legende

Es gibt eine lokale Legende, die besagt, dass eine Person, die durch das Fenster klettert, um aus dem Oratorium herauszukommen, ihre Seele reinigt und ihr der direkte Zugang zum Himmel garantiert wird.

Allerdings wird es schwierig sein, dies auszuprobieren, es sei denn, man ist ein kleines Kind, da das Fenster nur etwa 18 cm mal 12 cm groß ist!

Siehe auch: Killiney Hill Walk: Ein schneller und einfach zu befolgender Führer

Sehenswertes in der Nähe von Gallarus Oratory

Eine der Schönheiten des Oratoriums von Gallarus ist, dass es nur einen Katzensprung von einer Vielzahl anderer Attraktionen entfernt ist, sowohl von Menschenhand als auch von der Natur.

Siehe auch: Ein Führer zur Doolin-Höhle (Heimat des längsten Stalaktiten Europas)

Im Folgenden finden Sie eine Handvoll Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in unmittelbarer Nähe des Oratoriums Gallarus (sowie Restaurants und Möglichkeiten für ein Bierchen nach dem Abenteuer!)

1. der Slea Head Drive

Foto über Google Maps

Der Slea Head Drive ist eine spektakuläre Rundstrecke, die als eine der landschaftlich reizvollsten Strecken des Landes gilt. Die Fahrt beginnt und endet in Dingle und ist Teil des Wild Atlantic Way, der auf einem Großteil der Strecke unglaubliche Ausblicke auf die Küste bietet.

Es ist auch eine gute Möglichkeit, viele der Attraktionen und Höhepunkte des westlichen Endes der Dingle-Halbinsel zu besichtigen, mit vielen Stopps auf dem Weg.

2. der Pier Dun Chaoin

Foto © The Irish Road Trip

Dun Chaoin Pier ist ein beliebtes Ausflugsziel auf dem Slea Head Drive. Eine unglaublich schmale, haarige Straße führt hinunter zum Pier, von dem aus man eine unglaubliche Aussicht auf die felsige Küste hat. Sie können Ihr Auto in der Nähe der Spitze parken und dann die steile Straße hinuntergehen, nicht hinunterfahren! Der Pier befindet sich an der westlichsten Spitze der Dingle-Halbinsel.

3. der Strand von Coumeenoole

Foto via Tourism Ireland (von Kim Leuenberger)

Der atemberaubende Coumeenoole Beach ist von zerklüfteten Klippen umgeben und ein großartiger Zwischenstopp auf dem Slea Head Drive. Vielleicht kennen Sie den Küstenabschnitt aus dem Film Ryan's Daughter, denn er wurde als einer der Drehorte genutzt.

Sie können entweder zum Strand hinuntergehen oder vorsichtig an den Klippen entlang wandern, um die Küstenlandschaft zu bewundern.

4. die Blasket-Inseln

Foto von Madlenschaefer (Shutterstock)

Die Blasket-Inseln gelten als einer der westlichsten Punkte des europäischen Kontinents. Sie sind bekannt für ihre extrem schroffe Schönheit und ihr Meeresleben. Im Blasket Centre in Dun Chaoin am Slea Head Drive können Sie mehr über die unglaublichen Inseln und ihre früheren Bewohner erfahren.

5. Conor Pass

Foto von MNStudio (Shutterstock)

Der Conor Pass, einer der höchsten Bergpässe Irlands, bildet den Abschluss Ihrer wunderschönen Küstenfahrt in Kerry. 12 km lang verläuft die schmale Straße zwischen Dingle Town und Kilmore Cross und ist die landschaftlich reizvollste Möglichkeit, die Halbinsel von Süden nach Norden zu durchqueren.

FAQs über das Gallarus Oratorium in Dingle

Wir haben im Laufe der Jahre viele Fragen zu allen möglichen Themen erhalten, von der Frage, ob das Oratorium von Gallarus einen Besuch wert ist, bis hin zur Frage, wann es erbaut wurde.

Wenn Sie eine Frage haben, die wir noch nicht beantwortet haben, können Sie sie uns in den Kommentaren stellen.

Ist das Oratorium Gallarus einen Besuch wert?

Wenn Sie in der Nähe sind, lohnt es sich, dort vorbeizuschauen, aber ich persönlich würde das Oratorium von Gallarus nicht unbedingt besuchen.

Muss man für den Besuch des Oratoriums Gallarus bezahlen?

Ja und nein. Wenn Sie das Besucherzentrum des Oratoriums von Gallarus besuchen, dann ja, wenn Sie den öffentlichen Eingang benutzen, nein.

Gibt es in der Nähe des Oratoriums von Gallarus viel zu sehen und zu unternehmen?

Das Gallarus Oratory befindet sich am Slea Head und ist nur einen Katzensprung von zahlreichen Aktivitäten entfernt (scrollen Sie nach oben, um zu sehen, was in der Nähe ist!).

David Crawford

Jeremy Cruz ist ein begeisterter Reisender und Abenteuerlustiger mit einer Leidenschaft für die Erkundung der reichen und lebendigen Landschaften Irlands. Geboren und aufgewachsen in Dublin, hat Jeremys tiefe Verbundenheit zu seinem Heimatland seinen Wunsch geweckt, dessen natürliche Schönheit und historischen Schätze mit der Welt zu teilen.Indem Jeremy unzählige Stunden damit verbracht hat, verborgene Schätze und Wahrzeichen zu entdecken, hat er sich ein umfassendes Wissen über die atemberaubenden Roadtrips und Reiseziele angeeignet, die Irland zu bieten hat. Sein Engagement für die Bereitstellung detaillierter und umfassender Reiseführer basiert auf seiner Überzeugung, dass jeder die Möglichkeit haben sollte, den faszinierenden Reiz der Grünen Insel zu erleben.Jeremys Fachwissen bei der Erstellung fertiger Roadtrips stellt sicher, dass Reisende vollständig in die atemberaubende Landschaft, die lebendige Kultur und die bezaubernde Geschichte eintauchen können, die Irland so unvergesslich machen. Seine sorgfältig zusammengestellten Reiserouten gehen auf unterschiedliche Interessen und Vorlieben ein, sei es die Erkundung alter Schlösser, das Eintauchen in die irische Folklore, der Genuss traditioneller Küche oder einfach nur das Genießen des Charmes malerischer Dörfer.Mit seinem Blog möchte Jeremy Abenteurern aller Gesellschaftsschichten die Möglichkeit geben, sich auf ihre eigene unvergessliche Reise durch Irland zu begeben, ausgestattet mit dem Wissen und dem Selbstvertrauen, sich durch die vielfältigen Landschaften zu bewegen und die herzlichen und gastfreundlichen Menschen kennenzulernen. Seine informativen undDer fesselnde Schreibstil lädt die Leser ein, ihn auf dieser unglaublichen Entdeckungsreise zu begleiten, während er fesselnde Geschichten erfindet und unschätzbare Tipps gibt, um das Reiseerlebnis zu verbessern.Auf Jeremys Blog können die Leser nicht nur sorgfältig geplante Roadtrips und Reiseführer erwarten, sondern auch einzigartige Einblicke in die reiche Geschichte, Traditionen und bemerkenswerten Geschichten Irlands, die seine Identität geprägt haben. Egal, ob Sie ein erfahrener Reisender oder ein Erstbesucher sind, Jeremys Leidenschaft für Irland und sein Engagement, anderen die Möglichkeit zu geben, seine Wunder zu erkunden, werden Sie zweifellos inspirieren und Sie auf Ihrem eigenen unvergesslichen Abenteuer begleiten.