St.-Patrick's-Kathedrale in Dublin: Geschichte, Führungen und einige skurrile Geschichten

David Crawford 12-08-2023
David Crawford

Ein Besuch der prächtigen St.-Patrick's-Kathedrale gehört zu den beliebtesten Aktivitäten in Dublin.

Es ist schon seltsam genug, dass eine Stadt zwei ikonische Kathedralen besitzt, geschweige denn, dass sie nur eine halbe Meile voneinander entfernt liegen!

Die größte der beiden ist jedoch die St. Patrick's Kathedrale (Nationalkathedrale der Church of Ireland), über die wir hier sprechen werden.

Im Folgenden finden Sie Informationen über die Geschichte der St. Patrick's Cathedral in Dublin und wie Sie sie besuchen können.

Einige wichtige Informationen über die St. Patrick's Cathedral

Foto © The Irish Road Trip

Obwohl ein Besuch der St. Patrick's Cathedral in Dublin relativ unkompliziert ist, gibt es einige wichtige Informationen, die Ihren Besuch noch angenehmer machen.

1. der Standort

Die St. Patrick's Cathedral mit ihrem imposanten Kirchturm liegt im Zentrum Dublins, 7 Gehminuten von der Christ Church Cathedral, 9 Gehminuten vom St. Stephen's Green und 11 Gehminuten vom Dublin Castle entfernt.

2. eintritt + öffnungszeiten

Der Eintritt (Affiliate-Link) kostet 8,00 € für Erwachsene und 8,00 € für Erwachsene, Kinder und Studenten. 18,00 € für Familien (2 Erwachsene & 2 Kinder unter 16 Jahren). Zwischen März und Oktober ist die Kathedrale von 09:30 bis 17:00 Uhr und sonntags von 13:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. Hinweis: Die Preise können sich ändern.

3. die Tour

In der St.-Patrick's-Kathedrale werden regelmäßig kostenlose Führungen angeboten, fragen Sie einfach bei Ihrer Ankunft an der Rezeption nach der Uhrzeit der nächsten Führung.

4. wo das "Armdrücken" begann

Die Geschichte, wie es zu dieser Redewendung kam, beginnt in der St. Patrick's Kathedrale. Die Familie Butler und die Familie FitzGerald stritten sich darum, wer Lord Deputy von Irland werden sollte, und es kam zu Handgreiflichkeiten. Die Butlers flüchteten sich ins Innere, und um die Situation zu entschärfen, ordnete Gerald FitzGerald (Oberhaupt der Familie FitzGerald) an, ein Loch in die Tür des Raumes zu schneiden, und legte dann seinen Arm in die Tür.durch das Loch und bot seine Hand als Zeichen des Friedens an, und so wurde "chance your arm" geboren.

5. ein Teil des Dublin-Passes

Wenn Sie Dublin in 1 oder 2 Tagen erkunden möchten, können Sie mit dem Dublin Pass für 70 € zwischen 23,50 € und 62,50 € bei den Top-Attraktionen Dublins sparen, z. B. im EPIC Museum, im Guinness Storehouse, in der Henrietta Street 14, in der Jameson Distillery Bow St. und vielen anderen (Infos hier).

Siehe auch: Der Besuch des Giant's Causeway: Geschichte, Parken, Tickets und kostenlose Besichtigung

Die Geschichte der St. Patrick's Cathedral

Foto von Sean Pavone (Shutterstock)

Obwohl die Kirche bereits 1191 gegründet wurde, begann der Bau der heutigen Kathedrale erst um 1220 und dauerte gut 40 Jahre! Die St. Patrick's Kathedrale konkurrierte mit der nahe gelegenen Christ Church Cathedral um die Vorherrschaft.

Die ersten Jahre

Im Jahr 1300 wurde von Richard de Ferings, dem Erzbischof von Dublin, eine Vereinbarung zwischen den beiden Kathedralen getroffen: Der Pacis Compostio erkannte beide als Kathedralen an und enthielt einige Bestimmungen, um ihrem gemeinsamen Status Rechnung zu tragen.

Im Jahr 1311 wurde hier die mittelalterliche Universität Dublin mit William de Rodyard, dem Dekan von St. Patrick's, als erstem Kanzler und den Kanonikern als Mitgliedern gegründet. Sie konnte sich jedoch nie richtig entfalten und wurde im Zuge der Reformation aufgelöst, so dass der Weg für das Trinity College frei wurde, das sich schließlich zur führenden Universität Dublins entwickelte.

Die Reformation

Der Einsturz des Kirchenschiffs und die Degradierung zur Pfarrkirche waren nur zwei der Auswirkungen der Reformation auf St. Patrick's. Dieser Heinrich VIII. hatte viel zu verantworten!

Doch 1555 stellte eine Charta der gemeinsamen katholischen Könige Philipp II. von Spanien und Maria I. das Privileg der Kathedrale wieder her und leitete die Restaurierung ein. 1560 wurde im Turm eine der ersten öffentlichen Uhren Dublins aufgestellt.

Die Zeit von Jonathan Swift

Viele Jahre lang war der legendäre Dubliner Schriftsteller, Dichter und Satiriker Jonathan Swift Dekan der Kathedrale. 30 Jahre lang, von 1713 bis 1745, war er Dekan und schrieb in dieser Zeit einige seiner berühmtesten Werke, darunter Gullivers Reisen.

Swift interessierte sich sehr für das Gebäude, und sein Grab und Epitaph sind in der Kathedrale zu sehen.

19., 20. und 21. Jahrhundert

Im 19. Jahrhundert waren sowohl die St. Patrick's als auch ihre Schwesterkathedrale Christ Church in sehr schlechtem Zustand und fast baufällig. Der umfassende Wiederaufbau wurde schließlich zwischen 1860 und 1865 von Benjamin Guinness (dem dritten Sohn von Arthur Guinness II) finanziert, da er befürchtete, dass die Kathedrale vom Einsturz bedroht war.

Im Jahr 1871 wurde die Kirche von Irland aufgelöst und St. Patrick's wurde zur nationalen Kathedrale. Heute finden in der Kathedrale zahlreiche öffentliche Zeremonien statt, darunter auch die Feierlichkeiten zum irischen Gedenktag.

Was man in der St. Patrick's Cathedral unternehmen kann

Einer der Gründe, warum ein Besuch der St. Patrick's Cathedral so beliebt ist, liegt in der schieren Menge der Dinge, die es hier zu sehen und zu tun gibt.

Im Folgenden finden Sie Informationen zu den Führungen durch die St. Patrick's Cathedral und zu den Sehenswürdigkeiten auf dem wunderschönen Gelände (hier können Sie sich im Voraus ein Ticket sichern).

1. einen Kaffee trinken und das Gelände genießen

Foto © The Irish Road Trip

Das elegante Gelände von St. Patrick's, das sich nördlich der Kathedrale erstreckt, ist ein schöner Ort für einen Spaziergang und einen Kaffee an einem schönen Tag, und das charmante kleine Straßenbahncafé im St. Patrick's Park ist einer der einzigartigsten Orte für einen Kaffee in Dublin.

Spazieren Sie zwischen den Blumen und dem eleganten zentralen Brunnen, bevor Sie sich auf einer der vielen Bänke zurücklehnen und die ikonische Form der berühmten alten Kathedrale bewundern können.

Siehe auch: Ein Führer zu den historischen Vico-Bädern in Dalkey (Parken und Schwimmen)

2. die Architektur bewundern

Foto von Tupungato (Shutterstock)

Apropos Kathedrale: Obwohl die Kathedrale im 19. Jahrhundert umfangreich umgebaut und rekonstruiert wurde, haben die Architekten darauf geachtet, das ursprüngliche gotische Aussehen der St. Patrick's Kathedrale beizubehalten, die heute zu den schönsten Sehenswürdigkeiten Dublins zählt.

Wenn man bedenkt, in welch desolatem Zustand sich die Kathedrale zu Beginn des 19. Jahrhunderts befand, ist es umso beeindruckender, was die Architekten einige Jahre später geleistet haben. Thomas Cromwells irischer Reiseführer von 1820 schrieb, dass das Gebäude sicherlich ein besseres Schicksal verdient hätte, als "in eine unwiederbringliche Ruine zu taumeln, was dem derzeitigen Anschein nach sein nicht sehr fernes Schicksal zu sein scheint".

Beeindruckend ist auch, dass der Turm mit einer Höhe von 120 Fuß die höchste Kathedrale Irlands ist, während das Innere der Kathedrale vor allem für seine atemberaubenden Buntglasfenster, die polierten Marmorstatuen und die hübschen mittelalterlichen Fliesen bekannt ist - Dubliner Architektur vom Feinsten.

3. nehmen Sie an einer kostenlosen Führung teil

Die Führungen, die in der St. Patrick's Cathedral angeboten werden, gehören zu den besten kostenlosen Aktivitäten in Dublin und finden regelmäßig statt. Fragen Sie einfach bei Ihrer Ankunft an der Rezeption nach der nächsten Führung.

Die Führung wird von einem Küster der Kathedrale geleitet und gibt einen umfassenden Einblick in die Geschichte und die Bedeutung von St. Patrick's. Sie werden von den wechselnden Schicksalen der Kathedrale erfahren, u. a. davon, dass sie eine Zeit lang als Gerichtsgebäude und - bizarrerweise - als aufwendiger Stall für Oliver Cromwells Pferde genutzt wurde.

Sie werden auch sehen, wo die Chorknaben der Kathedrale seit 1432 singen und die erhabene Marienkapelle besuchen, die von französischen Hugenotten genutzt wurde, die vor der Verfolgung in ihrer Heimat geflohen waren.

Aktivitäten in der Nähe der St. Patrick's Cathedral

Eine der Schönheiten der St. Patrick's Cathedral ist, dass sie nur einen Katzensprung von einer Vielzahl anderer Attraktionen entfernt ist, sowohl von Menschenhand als auch von der Natur.

Im Folgenden finden Sie eine Handvoll Sehenswürdigkeiten und Unternehmungen in unmittelbarer Nähe der Kathedrale (sowie Lokale, in denen Sie essen und ein Bierchen trinken können).

1. die Bibliothek von Marsh

Foto von James Fennell über Ireland's Content Pool

Eines der letzten Gebäude aus dem 18. Jahrhundert in Irland, das noch für seinen ursprünglichen Zweck genutzt wird, ist die 300 Jahre alte Marsh's Library, die direkt neben der St. Patrick's Kirche liegt und eine ganz eigene, faszinierende Geschichte hat. Bewundern Sie die Einschusslöcher aus dem Osteraufstand von 1916 sowie einige verstaubte alte Bücher, die bis ins 15.

2) Dublinia

Foto links von Lukas Fendek (Shutterstock), Foto rechts über Dublinia auf Facebook

Wenn Sie wissen möchten, wie Dublin damals aussah, als die St. Patrick's Kirche noch in den Kinderschuhen steckte, können Sie nur 5 Minuten zu Fuß nach Norden gehen und Dublinia besuchen, ein interaktives Museum, in dem Sie eine Zeitreise in die gewalttätige Wikingervergangenheit und das geschäftige Leben im Mittelalter unternehmen können. Sie können auch die 96 Stufen des alten Turms der St. Michaels Church erklimmen und einen fantastischen Blick auf die Stadt genießen.

3. unendlich viele Attraktionen in der Stadt

Foto links: Lauren Orr, Foto rechts: Kevin George (Shutterstock)

Dank der zentralen Lage der Stadt können Sie nach dem Besuch von St. Patrick's noch viele andere Sehenswürdigkeiten besuchen: vom Kilmainham Gaol und dem Guinness Storehouse bis zum Phoenix Park und dem Dublin Castle.

4. gastronomische Betriebe und Traditionsgaststätten

Fotos über das Brazen Head auf Facebook

Es gibt einige unglaublich Restaurants in Dublin, die für jeden Geschmack etwas zu bieten haben. Außerdem gibt es endlos Pubs in Dublin, von denen, die das beste Guinness anbieten, bis hin zu den ältesten Pubs in Dublin, wie dem oben genannten Brazen Head.

FAQs zum Besuch der St. Patrick's Kathedrale

Wir haben im Laufe der Jahre viele Fragen erhalten, die von "Wer ist in der St. Patrick Kathedrale in Dublin begraben?" (Jonathan Swift und andere) bis hin zu "Lohnt sich die Tour?" reichen.

Wenn Sie eine Frage haben, die wir noch nicht beantwortet haben, können Sie sie uns in den Kommentaren stellen.

Ist die St. Patrick's Cathedral einen Besuch wert?

Ja! Selbst wenn Sie nur über das Gelände schlendern, lohnt sich ein Abstecher dorthin. Auch die Führungen hier sind hervorragend.

Ist der Besuch der St. Patrick's Cathedral in Dublin kostenlos?

Nein. Sie müssen zwar für die Kathedrale bezahlen (Preise siehe oben), aber die Führungen sind angeblich kostenlos.

David Crawford

Jeremy Cruz ist ein begeisterter Reisender und Abenteuerlustiger mit einer Leidenschaft für die Erkundung der reichen und lebendigen Landschaften Irlands. Geboren und aufgewachsen in Dublin, hat Jeremys tiefe Verbundenheit zu seinem Heimatland seinen Wunsch geweckt, dessen natürliche Schönheit und historischen Schätze mit der Welt zu teilen.Indem Jeremy unzählige Stunden damit verbracht hat, verborgene Schätze und Wahrzeichen zu entdecken, hat er sich ein umfassendes Wissen über die atemberaubenden Roadtrips und Reiseziele angeeignet, die Irland zu bieten hat. Sein Engagement für die Bereitstellung detaillierter und umfassender Reiseführer basiert auf seiner Überzeugung, dass jeder die Möglichkeit haben sollte, den faszinierenden Reiz der Grünen Insel zu erleben.Jeremys Fachwissen bei der Erstellung fertiger Roadtrips stellt sicher, dass Reisende vollständig in die atemberaubende Landschaft, die lebendige Kultur und die bezaubernde Geschichte eintauchen können, die Irland so unvergesslich machen. Seine sorgfältig zusammengestellten Reiserouten gehen auf unterschiedliche Interessen und Vorlieben ein, sei es die Erkundung alter Schlösser, das Eintauchen in die irische Folklore, der Genuss traditioneller Küche oder einfach nur das Genießen des Charmes malerischer Dörfer.Mit seinem Blog möchte Jeremy Abenteurern aller Gesellschaftsschichten die Möglichkeit geben, sich auf ihre eigene unvergessliche Reise durch Irland zu begeben, ausgestattet mit dem Wissen und dem Selbstvertrauen, sich durch die vielfältigen Landschaften zu bewegen und die herzlichen und gastfreundlichen Menschen kennenzulernen. Seine informativen undDer fesselnde Schreibstil lädt die Leser ein, ihn auf dieser unglaublichen Entdeckungsreise zu begleiten, während er fesselnde Geschichten erfindet und unschätzbare Tipps gibt, um das Reiseerlebnis zu verbessern.Auf Jeremys Blog können die Leser nicht nur sorgfältig geplante Roadtrips und Reiseführer erwarten, sondern auch einzigartige Einblicke in die reiche Geschichte, Traditionen und bemerkenswerten Geschichten Irlands, die seine Identität geprägt haben. Egal, ob Sie ein erfahrener Reisender oder ein Erstbesucher sind, Jeremys Leidenschaft für Irland und sein Engagement, anderen die Möglichkeit zu geben, seine Wunder zu erkunden, werden Sie zweifellos inspirieren und Sie auf Ihrem eigenen unvergesslichen Abenteuer begleiten.