Surfen in Irland: 13 Städte, die perfekt sind für ein Wochenende voller Wellen und Pints

David Crawford 20-10-2023
David Crawford

Es gibt nichts Besseres als ein Wochenende zum Surfen in Irland.

Mit 3.172 Kilometern Küstenlinie und den wilden Wellen des Nordatlantiks gibt es zahlreiche Küstenstädte, in denen Sie Ihre Tage im Wasser und Ihre Abende in einem gemütlichen Pub verbringen können.

Unabhängig davon, wie viel Erfahrung Sie im Surfen haben, gibt es in Irland Orte zum Surfen, die für jeden geeignet sind, vom Anfänger bis zum Profi.

Die besten Orte zum Surfen in Irland

Es versteht sich hoffentlich von selbst, dass Sie niemals mit Alkohol im Blut ins Wasser gehen sollten.

Die in der Überschrift dieses Artikels erwähnten Pints beziehen sich NUR auf Pints nach dem Abenteuer. Die Sicherheit im Wasser sollte ernst genommen werden, und im Zweifelsfall sollte man nie ins Meer gehen.

OK - Zeit zum Eintauchen: Wenn Sie auf der Suche nach dem perfekten Wochenende mit Wellen und Pints (oder Tassen Tee!) sind, finden Sie hier 13 der besten Surfspots in Irland mit nahe gelegenen Küstenstädten.

1. Rossnowlagh, Grafschaft Donegal

Foto von @Taratuite

Rossnowlagh Beach ist als einer der besten Surfstrände im Nordwesten bekannt. 8 km von der Stadt Donegal entfernt liegt der lange, mit der Blauen Flagge ausgezeichnete Sandstrand.

Der Ort ist seit langem ein beliebtes Ziel für Surfer, sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene, denn die Lage am Atlantik sorgt für saubere Wellen, die bis zu 7 m hoch sein können.

Wo man in der Nähe essen, schlafen und trinken kann

In der kleinen Siedlung Rossnowlagh, die den Strand umgibt, gibt es viele gute Essens- und Übernachtungsmöglichkeiten.

Ein beliebtes Ausflugsziel in Strandnähe ist das Smugglers Creek Inn, eine gemütliche Kneipe, von der aus man bei einem Bier die Aussicht auf die Bucht genießen kann und in deren privaten Zimmern man frühmorgens surfen kann.

  • Stöbern Sie hier nach Airbnbs in Rossnowlagh
  • Stöbern Sie hier auf Booking.com nach Unterkünften in Rossnowlagh
  • Wenn Sie über einen der obigen Links buchen, erhalten wir eine kleine Provision, die in den Betrieb dieser Website fließt. Sie zahlen nichts extra, aber wir sind Ihnen sehr dankbar.

2) Ballybunion, Grafschaft Kerry

Foto: gabriel12/shutterstock.com

Das kleine Städtchen Ballybunion an der wunderschönen Küste des nördlichen County Kerry ist ein beliebtes Urlaubsziel für Touristen und Einheimische gleichermaßen.

Die Stadt am Wild Atlantic Way mit ihren Weltklasse-Breaks, die Surfer aus ganz Europa anziehen, ist ein Muss.

Die mit der blauen Flagge ausgezeichneten Strände sind für verschiedene Könnerstufen geeignet und bieten sowohl Strand- als auch Riffpausen und das ganze Jahr über gute Bedingungen.

Wo man in der Nähe essen, schlafen und trinken kann

An der Hauptstraße von Ballybunion finden Sie McMunn's, ein traditionelles Gastro-Pub, das Sie mit seiner Aussicht auf das Meer beeindrucken wird, ganz gleich, ob Sie eine Mahlzeit und einen Drink oder einen Schlafplatz für die Nacht suchen.

  • Stöbern Sie hier auf Booking.com nach Unterkünften in Ballybunion

3 Easkey, Grafschaft Sligo

Foto von Michel Seelen (Shutterstock)

Easkey ist international als einer der besten Orte zum Surfen in Irland anerkannt. Die felsige Küste ist der Kraft des Nordatlantiks stark ausgesetzt und bietet das ganze Jahr über beständige Surfbedingungen.

Die Riff-Breaks sind am besten für erfahrene Surfer geeignet, von denen viele aus der ganzen Welt kommen, um hier große Wellen zu surfen.

Wo man in der Nähe essen, schlafen und trinken kann

Das kleine Dorf Easkey liegt direkt an der Küste und ist stolz darauf, ein traditioneller Zwischenstopp auf dem Wild Atlantic Way zu sein.

Es gibt eine Reihe von kleinen B&B's und Restaurants für einen kurzen Aufenthalt. Wenn Sie nach dem Surfen ein Pint trinken möchten, versuchen Sie McGowan's mit seiner traditionellen Pub-Atmosphäre.

  • Stöbern Sie hier auf Booking.com nach Unterkünften in Easkey

4 Inchydoney, Grafschaft Cork

Foto © The Irish Road Trip

Die Insel Inchydoney ist ein beliebtes Reiseziel am Meer und beheimatet den mit der Blauen Flagge ausgezeichneten Inchydoney Beach, der sich perfekt für Anfänger eignet, die auf der Suche nach einem Ort zum Surfen in Irland sind.

Der saubere Strandabschnitt auf der Südseite der Insel bietet eine Vielzahl von Wellen, je nachdem, wo Sie hinauspaddeln wollen.

Es ist einer der beliebtesten Urlaubsorte für Familien und viele kommen hierher, um ihre ersten Surferfahrungen zu machen (oder um im nahe gelegenen Inchydoney Hotel zu entspannen).

Wo man in der Nähe essen, schlafen und trinken kann

Nicht weit vom Strand entfernt gibt es ein gehobenes Hotel und ein Spa, aber die meisten Leute fahren in die nächstgelegene Stadt Clonakilty, um zu essen und zu schlafen.

Dort befindet sich auch die Scannells Bar, ein großartiger Gastropub mit Biergarten, der zu einem entspannten Pint einlädt, sowie beliebte Hotels wie The Clonakilty und O'Donovan's an der Hauptstraße.

  • Stöbern Sie hier auf Booking.com nach Unterkünften in Clonakilty

5. inch, Grafschaft Kerry

Foto © The Irish Road Trip

Inch Beach ist ein wunderschöner 3 km langer Sand- und Surfstrand auf der Dingle-Halbinsel im County Kerry, ein beliebter Ort zum Surfen mit großen Wellen und einer Vielzahl von Brechern an der Küste.

Im Sommer ist hier besonders viel los, denn dann gibt es eine örtliche Surfschule und Rettungsschwimmer, während im Winter erfahrene Surfer den weiter draußen gelegenen Reef Break aufsuchen, der als eine der längsten Wellen Europas bekannt ist.

Wo man in der Nähe essen, schlafen und trinken kann

Inch Town ist eine kleine Ansammlung von Gasthäusern und Restaurants entlang der Hauptstraße in Strandnähe. Wenn Sie gerade aus der Brandung aufgetaucht sind, sollten Sie im Sammys Restaurant einkehren, das direkt am Strand liegt.

Siehe auch: 14 beste Hotels in Mayo (Spa, 5 Sterne + skurrile Mayo Hotels)

Die Burger hier (und zufälligerweise auch der Karottenkuchen!) sind beide wahnsinnig lecker, und man kann sich mit einem Kaffee aufwärmen, während man anderen beim Zähmen der Wellen zusieht.

  • Stöbern Sie hier auf Booking.com nach Unterkünften in Inch

6. strandhill, Grafschaft Sligo

Foto von Christian Antoine (Shutterstock)

Strandhill ist ein wunderschönes Küstenstädtchen, das ein guter, lebendiger Ausgangspunkt für ein Abenteuer ist, und Strandhill Beach ist aus gutem Grund bei Surfern im ganzen Land bekannt und beliebt.

Surfer kommen gerne an diesen Strand, der fast das ganze Jahr über saubere Wellen bietet, vor allem im Sommer, wenn die Bedingungen am besten sind und die Wellen für jeden geeignet sind.

Wo man in der Nähe essen, schlafen und trinken kann

In Strandhill herrscht eine ansteckend freundliche Atmosphäre, und Sie werden gerne länger bleiben als geplant. Die Surf N Stay Lodge in der Stadt ist perfekt für alle, die während ihres Besuchs ein paar Surfstunden nehmen wollen.

Die Strand Bar in der Shore Road ist die richtige Adresse für ein perfektes Pub-Erlebnis an der Küste (das Guinness hier ist der Renner!).

Siehe auch: Ein Reiseführer für das Dorf Killorglin in Kerry: Aktivitäten, Unterkunft, Essen und mehr
  • Stöbern Sie hier auf Booking.com nach Unterkünften in Strandhill

7. Louisburgh, Grafschaft Mayo

Foto von Artur Ilkow (via Ireland's Content Pool)

Louisburgh ist eine kleine Stadt in der Grafschaft Mayo in unmittelbarer Nähe zu einigen der besten Surfspots des Landes.

Der beliebte Carrowniskey Beach ist als einer der beständigsten Surfstrände des ganzen Jahres bekannt (auch der nahe gelegene Silver Strand ist einen Besuch wert).

Hier befand sich auch eine der ersten Surfschulen des Landes, Surf Mayo, was Louisburgh zu einem der besten Orte für Surfanfänger in Irland macht.

Wo man in der Nähe essen, schlafen und trinken kann

Louisburgh ist die wichtigste Stadt in der Küstenregion und der wichtigste Ausgangspunkt für die Erkundung der nahe gelegenen Strände.

Wenn Sie in der Stadt sind und etwas trinken und essen möchten, sollten Sie The Derrylahan Bar and Restaurant aufsuchen, ein großartiges lokales Pub mit ausgezeichneten Meeresfrüchten.

  • Stöbern Sie hier auf Booking.com nach Unterkünften in Louisburgh

8 Lahinch, Grafschaft Clare

Foto von Anna Ozimkowska (Shutterstock)

Lahinch ist eine Küstenstadt mit einem Strand, der sich um die Liscannor Bay in der Grafschaft Clare herum erstreckt und mit einer Vielzahl von Brechern zu einem der besten Surfreviere des Landes zählt.

Am Lahinch Beach gibt es eine Reihe verschiedener Surfschulen, die sowohl für erfahrene Surfer als auch für Neulinge auf dem Brett geeignet sind.

Wo man in der Nähe essen, schlafen und trinken kann

Die Stadt Lahinch liegt in unmittelbarer Nähe des Strandes und ist ein lebendiger Ort, an dem man ein Wochenende verbringen kann.

Für eine Mahlzeit und ein Bierchen besuchen Sie die Corner Stone Bar und das Restaurant und für ein Zimmer können Sie eines der gemütlichen B&B's wie Station House oder Ocean View wählen.

  • Stöbern Sie hier auf Booking.com nach Unterkünften in Lahinch

9 Bundoran, Grafschaft Donegal

Foto von MNStudio/shutterstock.com

Viele kennen Bundoran als die Surfhauptstadt Irlands, und so ist es nicht verwunderlich, dass hier gut gesurft werden kann.

In der südlichsten Stadt Donegals gibt es eine große Vielfalt an Wellen, Brechern und Stränden, die sie zu einem der besten Orte zum Surfen in Irland für alle Könnerstufen machen.

Hier wurde sogar schon die Europameisterschaft im Surfen ausgetragen, so dass Sie wissen, dass Sie sich in guter Gesellschaft befinden, wenn Sie sich hier in die Wellen stürzen.

Wo man in der Nähe essen, schlafen und trinken kann

In Bundoran gibt es zahlreiche Restaurants und Unterkünfte, die sich entlang der Hauptstraße an der Küste erstrecken.

Wenn Sie ein traditionelles Pub und Restaurant mit Meerblick suchen, dann sind Sie bei Maddens Bridge Bar and Restaurant genau richtig, das auch über komfortable Zimmer für ein perfektes Wochenende verfügt.

  • Stöbern Sie hier auf Booking.com nach Unterkünften in Bundoran

10 Mullaghmore, Grafschaft Sligo

Foto von ianmitchinson (Shutterstock)

Erfahrene Surfer finden am Mullaghmore Beach in der Grafschaft Sligo Irlands besten (und furchterregendsten) Reefbreak, der aus gutem Grund nur Profis vorbehalten ist.

Hier finden Sie einige der dramatischsten Wellen des Landes, die Mullaghmore einen Platz unter den besten Big-Wave-Zielen der Welt eingebracht haben.

Wo man in der Nähe essen, schlafen und trinken kann

In dem kleinen Dorf Mullaghmore gibt es nur wenige Möglichkeiten zum Essen und Schlafen, aber das Pier Head Hotel and Spa bietet Ihnen einen fantastischen Blick auf das Meer.

  • Stöbern Sie hier auf Booking.com nach Unterkünften in Mullaghmore

11 Tramore, Grafschaft Waterford

Foto von Donal Mullins (Shutterstock)

Tramore, die Heimat des Surfens an der irischen Ostküste, ist ein beliebtes Urlaubsziel für Familien und verfügt über zahlreiche Surfschulen für Anfänger und Fortgeschrittene, die sich mit den Wellen vertraut machen können.

Hier herrschen zwar nicht ganz so konstante Surfbedingungen wie an der Westküste, aber es ist immer noch einer der besten Orte zum Surfen in der Region - mehr dazu in unserem Tramore Beach Guide.

Wo man in der Nähe essen, schlafen und trinken kann

Tramore ist ein großer Badeort, der für jeden Geschmack etwas zu bieten hat. Wenn Sie direkt am Strand etwas essen möchten, sollten Sie das Brooklyn Restaurant an der Promenade besuchen.

Als Unterkunft, nur einen Katzensprung vom Strand entfernt, ist das O'Shea's Hotel eine beliebte Wahl.

  • Stöbern Sie hier auf Booking.com nach Unterkünften in Tramore

12. portrush, Grafschaft Antrim

Foto von John Clarke Photography (Shutterstock)

Portrush ist ein beliebter Surf- und Ferienort an der Nordküste der Grafschaft Antrim und gilt als die Surfhauptstadt Nordirlands mit zahlreichen Brechern für alle Ansprüche.

Am Whiterocks Beach gibt es eine Reihe großartiger Surfschulen für diejenigen, die neue Fähigkeiten erlernen möchten (außerdem gibt es in Portrush noch viele andere Dinge zu tun, während Sie dort sind).

Wo man in der Nähe essen, schlafen und trinken kann

Das kleine Städtchen Portrush bietet zahlreiche Möglichkeiten für einen Wochenendausflug: Das Portrush Atlantic Hotel liegt mitten in der Stadt und ist eine preisgünstige Option für ein einfaches Restaurant und Hotel.

  • Stöbern Sie hier auf Booking.com nach Unterkünften in Portrush

13. die Elly Bay, Grafschaft Mayo

Foto von Christian McLeod Photography (via Ireland's Content Pool)

Elly Bay ist ein wunderschöner Strand auf der Halbinsel Mullet in der Grafschaft Mayo, einer der am häufigsten übersehenen Strände auf der Suche nach Surfmöglichkeiten in Irland.

Der nach Westen ausgerichtete Strand zieht mit seinen bis zu 3 Meter hohen Wellen Surfer aus dem ganzen Land an.

Wo man in der Nähe essen, schlafen und trinken kann

Nur 9 km nördlich von Ella Bay liegt die Stadt Belmullet. Hier finden Sie die besten Unterkünfte und Restaurants der Gegend. Ein traditionelles Pub und Hotel finden Sie im The Western Strands Hotel an der Hauptstraße.

  • Stöbern Sie hier auf Booking.com nach Unterkünften in Belmullet

Welche Orte zum Surfen in Irland haben wir verpasst?

Es gibt noch viele andere Surfspots in Irland, die wir im obigen Führer versehentlich ausgelassen haben.

Wenn Sie einen Ort kennen, den Sie empfehlen möchten, schreiben Sie einen Kommentar in den Kommentarbereich unten.

David Crawford

Jeremy Cruz ist ein begeisterter Reisender und Abenteuerlustiger mit einer Leidenschaft für die Erkundung der reichen und lebendigen Landschaften Irlands. Geboren und aufgewachsen in Dublin, hat Jeremys tiefe Verbundenheit zu seinem Heimatland seinen Wunsch geweckt, dessen natürliche Schönheit und historischen Schätze mit der Welt zu teilen.Indem Jeremy unzählige Stunden damit verbracht hat, verborgene Schätze und Wahrzeichen zu entdecken, hat er sich ein umfassendes Wissen über die atemberaubenden Roadtrips und Reiseziele angeeignet, die Irland zu bieten hat. Sein Engagement für die Bereitstellung detaillierter und umfassender Reiseführer basiert auf seiner Überzeugung, dass jeder die Möglichkeit haben sollte, den faszinierenden Reiz der Grünen Insel zu erleben.Jeremys Fachwissen bei der Erstellung fertiger Roadtrips stellt sicher, dass Reisende vollständig in die atemberaubende Landschaft, die lebendige Kultur und die bezaubernde Geschichte eintauchen können, die Irland so unvergesslich machen. Seine sorgfältig zusammengestellten Reiserouten gehen auf unterschiedliche Interessen und Vorlieben ein, sei es die Erkundung alter Schlösser, das Eintauchen in die irische Folklore, der Genuss traditioneller Küche oder einfach nur das Genießen des Charmes malerischer Dörfer.Mit seinem Blog möchte Jeremy Abenteurern aller Gesellschaftsschichten die Möglichkeit geben, sich auf ihre eigene unvergessliche Reise durch Irland zu begeben, ausgestattet mit dem Wissen und dem Selbstvertrauen, sich durch die vielfältigen Landschaften zu bewegen und die herzlichen und gastfreundlichen Menschen kennenzulernen. Seine informativen undDer fesselnde Schreibstil lädt die Leser ein, ihn auf dieser unglaublichen Entdeckungsreise zu begleiten, während er fesselnde Geschichten erfindet und unschätzbare Tipps gibt, um das Reiseerlebnis zu verbessern.Auf Jeremys Blog können die Leser nicht nur sorgfältig geplante Roadtrips und Reiseführer erwarten, sondern auch einzigartige Einblicke in die reiche Geschichte, Traditionen und bemerkenswerten Geschichten Irlands, die seine Identität geprägt haben. Egal, ob Sie ein erfahrener Reisender oder ein Erstbesucher sind, Jeremys Leidenschaft für Irland und sein Engagement, anderen die Möglichkeit zu geben, seine Wunder zu erkunden, werden Sie zweifellos inspirieren und Sie auf Ihrem eigenen unvergesslichen Abenteuer begleiten.