Unkompliziert in Dublin unterwegs: Ein Leitfaden für den öffentlichen Nahverkehr in Dublin

David Crawford 20-10-2023
David Crawford

Für neue Besucher der Stadt kann es schwierig sein, sich in Dublin zurechtzufinden und vor allem die öffentlichen Verkehrsmittel in Dublin kennen zu lernen.

Dose Aber wenn Sie erst einmal den Dreh raus haben, werden Sie ohne viel Stress mit dem Auto durch die Stadt düsen.

Von der DART und der Luas bis hin zu Dublin Bus und Irish Rail gibt es zahlreiche Möglichkeiten, sich in Dublin fortzubewegen, unabhängig davon, wo man wohnt.

Im folgenden Leitfaden erfahren Sie alles, was Sie über die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel in Dublin wissen müssen - tauchen Sie ein!

Einige wichtige Informationen zur Fortbewegung in Dublin

Fotos über Shutterstock

Die öffentlichen Verkehrsmittel in Dublin können also verwirrend sein, und es gibt einige Dinge zu beachten, bevor Sie sich die einzelnen Fortbewegungsmöglichkeiten in Dublin ansehen.

1. verschiedene Arten des Dublin-Transports

Dublin verfügt zwar nicht über ein unterirdisches Schnellbahnsystem wie die größeren europäischen Hauptstädte, ist aber dennoch von einem Netz effizienter öffentlicher Verkehrsmittel durchzogen. Das traditionelle Eisenbahnsystem wird durch das DART-Pendlerbahnnetz und seit kurzem auch durch zwei Straßenbahnlinien, die Luas, ergänzt. Außerdem gibt es eine Vielzahl von Dublin-Buslinien, die sich über die ganze Stadt erstrecken.

2. die Wahl einer guten Basis ist entscheidend

Wenn Sie im Voraus planen, sparen Sie bei Ihrer Ankunft Zeit und Geld. Entscheiden Sie sich zunächst für die Dinge, die Sie in Dublin wirklich sehen möchten (siehe unseren Dublin-Sehenswürdigkeiten-Führer), und überlegen Sie sich dann, wo Sie in Dublin übernachten möchten. Überlegen Sie sich, wie Sie sich am kostengünstigsten fortbewegen können (Dublin ist keine kleine Stadt, aber das Zentrum ist sehr gut zu Fuß erreichbar), und suchen Sie sich dann die Basis aus, die Ihnen die meisten Probleme erspartReise.

3. andere Optionen

Individuelle Mobilität wird immer beliebter, und in Dublin gibt es viele Möglichkeiten, sich auf diese Weise fortzubewegen (und damit meine ich nicht nur zu Fuß!). Sie können in Dublin ganz klassisch ein Auto mieten, aber es gibt auch Pick-up-and-Go-Fahrräder, die Sie gegen eine geringe Gebühr in der ganzen Stadt ausleihen können. Und natürlich können Sie auch einfach in ein Taxi steigen (Uber ist in Dublin verfügbar).

4. die Fahrt vom Flughafen in die Stadt

Als jemand, der in der Vergangenheit viele verschiedene Transfers vom Flughafen in die Stadt genutzt hat, erkenne ich ein schlechtes Unternehmen, wenn ich eines sehe! Aber der Airlink Express in Dublin gehört definitiv zur oberen Kategorie. Er verkehrt häufig, ist bequem und weitgehend problemlos und bringt Sie in etwa 30 Minuten (je nach Verkehr) vom Flughafen ins Stadtzentrum.

5. die DoDublin-Karte

Wenn Sie keine Lust haben, sich mit der Bezahlung der öffentlichen Verkehrsmittel in Dublin herumzuschlagen, dann ist die DoDublin-Karte genau das Richtige für Sie. Für 45,00 € haben Sie 72 Stunden lang Zugang zum Dubliner Bus-, Luas-, DART- und Zugnetz sowie 48 Stunden lang die Hop-on-Hop-off-Sightseeing-Tour. Nicht schlecht, oder?

6. die Sprungkarte

Ähnlich wie DoDublin, aber mit mehr Optionen für die Zeit, die Sie in den Verkehrsmitteln verbringen möchten. Die Leap Card ist eine vorausbezahlte Smart Card für ermäßigte Fahrten in allen Dubliner Verkehrsmitteln und eignet sich gut für Einheimische und Besucher. Sie kostet 10 € für 24 Stunden, 19,50 € für 3 Tage und ist in rund 400 Geschäften in und um die Stadt erhältlich.

Ein Überblick über die öffentlichen Verkehrsmittel in Dublin

Es gibt also zahlreiche Arten von öffentlichen Verkehrsmitteln in Dublin, je nachdem, wie Sie reisen möchten und wie viel Sie ausgeben wollen.

Im Folgenden finden Sie alles, von den verschiedenen Bussen in Dublin und der Luas bis hin zur DART und wie Sie sich in Dublin fortbewegen können, wenn Sie nur für ein paar Tage hier sind.

1) Busse in Dublin

Fotos über Shutterstock

Sie sind leicht an ihrem leuchtend gelben Äußeren zu erkennen und sind eine der bequemsten und praktischsten Arten, sich in Dublin fortzubewegen. Sie fahren vom Stadtzentrum (viele fahren von der O'Connell Street ab) in die Außenbezirke und umgekehrt und verkehren in der Regel von 06:00 Uhr morgens (sonntags 10:00 Uhr) bis etwa 23:30 Uhr abends.

Wie man den Bus bekommt

Halten Sie auf der Straße Ausschau nach den traditionellen Haltestellenmarkierungen in Form großer blauer oder grüner Lutscher. An den Haltestellen finden Sie einen Fahrplan auf drehbaren Anzeigetafeln, und um zu wissen, wohin ein Bus fährt, sehen Sie sich die Zielstraße und die Busnummer an, die über der Frontscheibe des Busses angebracht sind.

Ticketpreise

Die Preise für die Busse in Dublin werden in der Regel auf der Grundlage der zurückgelegten Strecke berechnet (Fahrten am Tag, die ausschließlich innerhalb der ausgewiesenen "City Centre Zone" stattfinden, kosten z. B. 0,50 €). Je weiter Sie fahren, desto mehr zahlen Sie. Stellen Sie außerdem sicher, dass Sie den genauen Fahrpreis in Münzen haben oder eine Leap Card mit sich führen (für Besucher unbedingt zu empfehlen).

2. die DART

Fotos über Shutterstock

Die Dublin Area Rapid Transit (oder DART) ist ein elektrifiziertes S-Bahn-Netz, das 1984 eröffnet wurde und 31 Bahnhöfe von Malahide im Norden bis Greystones in der Grafschaft Wicklow bedient.

Wie man den DART bekommt

Erkundigen Sie sich, ob die DART Ihre Gegend anfährt, und wenn ja, gehen Sie einfach zur Haltestelle und kaufen Sie Ihr Ticket. Die DART ist eine schnellere Art, sich fortzubewegen, als der Bus, und sie fährt einige schöne Küstengebiete von Dublin an. Die DART verkehrt alle 10 Minuten von Montag bis Samstag von etwa 6 Uhr morgens bis Mitternacht und sonntags von 9:30 Uhr bis 23 Uhr

Ticketpreise

Die Preise richten sich nach der Entfernung, liegen aber grob zwischen 3 und 4 Euro und selten über 6 Euro. Ein 3-Tages-Ticket für Erwachsene kostet 28,50 Euro und ist keine schlechte Idee, wenn man ein Wochenende am Meer verbringt und zwischen Stadt und Küste pendelt.

3. das LUAS

Fotos über Shutterstock

Siehe auch: Der Old Head of Kinsale Walk: Ein Rundweg mit Schlössern, Stränden und mehr

Es gibt nur zwei Linien (Rot und Grün) des eleganten Luas-Straßenbahnsystems, aber sie sind reibungslos, effizient und bedienen das Stadtzentrum gut (die Rote Linie ist praktisch für Besucher, die z. B. den Phoenix Park besuchen wollen).

Wie man das LUAS erhält

Da sie auf bereits bestehenden Straßen verkehren, sind die Luas-Straßenbahnen leicht zu erkennen, und an jeder Haltestelle gibt es Fahrkartenautomaten. Sie verkehren montags bis freitags von 05:30 bis 00:30 Uhr, samstags beginnen sie etwas später um 06:30 Uhr und sonntags fahren sie zwischen 07:00 und 23:30 Uhr.

Ticketpreise

Wie bei den anderen Fortbewegungsmitteln in Dublin hängen die Fahrpreise von der Länge der Fahrt und der Anzahl der Zonen ab, die Sie durchqueren. Eine einfache Fahrt in der Hauptverkehrszeit innerhalb des Stadtzentrums (Zone 1) kostet 1,54 €, für Fahrten in die Zonen 5 bis 8 steigt der Preis auf 2,50 €. Kaufen Sie Ihr Ticket im Voraus mit Münzen, Papiergeld oder Karte. Leap Cards werden auch auf der Luas akzeptiert.

4. irische Eisenbahn

Fotos über Shutterstock

Um ehrlich zu sein, werden Sie das nationale Schienennetz (Iarnród Éireann) wahrscheinlich nicht viel nutzen, wenn Sie nur durch die Stadt zappen wollen, aber es lohnt sich, darüber Bescheid zu wissen, wenn Sie längere Zeit in Irland bleiben und weite Strecken zurücklegen wollen.

So erreichen Sie Irish Rail

Wenn Sie von Dublin aus quer durch Irland reisen wollen, gibt es zwei wichtige Bahnhöfe: Dublin Connolly ist der verkehrsreichste und bietet regelmäßige Verbindungen nach Belfast und in den Norden Irlands, während Heuston den Süden, Südwesten und Westen Irlands bedient.

Siehe auch: Ein Führer zu den historischen Vico-Bädern in Dalkey (Parken und Schwimmen)

Ticketpreise

Die Fahrkartenpreise variieren aufgrund der Entfernungen stark (Dublin nach Belfast kostet z. B. rund 20 €), aber wenn Sie einen Nahverkehrszug durch Dublin nehmen, sollten Sie nicht viel mehr als 6 € bezahlen. Auch hier können Sie die Fahrkarten am Bahnhof kaufen, aber Sie können sie auch im Voraus online bestellen (sehr empfehlenswert).

FAQs zur Fortbewegung in Dublin

Im Laufe der Jahre haben wir viele Fragen erhalten, von "Wie kommt man in Dublin ohne Auto voran?" bis hin zu "Was sind die günstigsten öffentlichen Verkehrsmittel in Dublin?".

Wenn Sie eine Frage haben, die wir noch nicht beantwortet haben, können Sie sie uns in den Kommentaren stellen.

Wie kann man sich in Dublin am besten fortbewegen?

Das hängt davon ab, 1. von wo aus Sie starten und 2. wohin Sie fahren. Ich persönlich würde jederzeit Irish Rail und die DART dem Dublin Bus vorziehen.

Wie kann man sich in Dublin ohne Auto fortbewegen?

Die Fortbewegung in Dublin ohne Auto ist einfach: Es gibt jede Menge Busse in Dublin, viele Bahnhöfe und DART-Stationen sowie die Luas.

Welche öffentlichen Verkehrsmittel sind in Dublin am bequemsten?

Ich würde behaupten, dass die Züge und die DART die bequemste Methode sind, sich in Dublin fortzubewegen (wenn sie nicht gerade überfüllt sind!).

David Crawford

Jeremy Cruz ist ein begeisterter Reisender und Abenteuerlustiger mit einer Leidenschaft für die Erkundung der reichen und lebendigen Landschaften Irlands. Geboren und aufgewachsen in Dublin, hat Jeremys tiefe Verbundenheit zu seinem Heimatland seinen Wunsch geweckt, dessen natürliche Schönheit und historischen Schätze mit der Welt zu teilen.Indem Jeremy unzählige Stunden damit verbracht hat, verborgene Schätze und Wahrzeichen zu entdecken, hat er sich ein umfassendes Wissen über die atemberaubenden Roadtrips und Reiseziele angeeignet, die Irland zu bieten hat. Sein Engagement für die Bereitstellung detaillierter und umfassender Reiseführer basiert auf seiner Überzeugung, dass jeder die Möglichkeit haben sollte, den faszinierenden Reiz der Grünen Insel zu erleben.Jeremys Fachwissen bei der Erstellung fertiger Roadtrips stellt sicher, dass Reisende vollständig in die atemberaubende Landschaft, die lebendige Kultur und die bezaubernde Geschichte eintauchen können, die Irland so unvergesslich machen. Seine sorgfältig zusammengestellten Reiserouten gehen auf unterschiedliche Interessen und Vorlieben ein, sei es die Erkundung alter Schlösser, das Eintauchen in die irische Folklore, der Genuss traditioneller Küche oder einfach nur das Genießen des Charmes malerischer Dörfer.Mit seinem Blog möchte Jeremy Abenteurern aller Gesellschaftsschichten die Möglichkeit geben, sich auf ihre eigene unvergessliche Reise durch Irland zu begeben, ausgestattet mit dem Wissen und dem Selbstvertrauen, sich durch die vielfältigen Landschaften zu bewegen und die herzlichen und gastfreundlichen Menschen kennenzulernen. Seine informativen undDer fesselnde Schreibstil lädt die Leser ein, ihn auf dieser unglaublichen Entdeckungsreise zu begleiten, während er fesselnde Geschichten erfindet und unschätzbare Tipps gibt, um das Reiseerlebnis zu verbessern.Auf Jeremys Blog können die Leser nicht nur sorgfältig geplante Roadtrips und Reiseführer erwarten, sondern auch einzigartige Einblicke in die reiche Geschichte, Traditionen und bemerkenswerten Geschichten Irlands, die seine Identität geprägt haben. Egal, ob Sie ein erfahrener Reisender oder ein Erstbesucher sind, Jeremys Leidenschaft für Irland und sein Engagement, anderen die Möglichkeit zu geben, seine Wunder zu erkunden, werden Sie zweifellos inspirieren und Sie auf Ihrem eigenen unvergesslichen Abenteuer begleiten.