Ein Führer zu den Blessington Lakes in Wicklow: Wanderungen, Aktivitäten und das versteckte Dorf

David Crawford 20-10-2023
David Crawford

Die brillanten Blessington Lakes sind einer meiner Lieblingsorte in Wicklow.

Die Blessington Lakes liegen südlich von Dublin und bilden mit ihrer Ruhe und ihrer atemberaubenden natürlichen Schönheit einen schönen Kontrast zur Großstadt.

Im folgenden Leitfaden finden Sie alles, was Sie in Blessington Lakes in Wicklow tun können, und was Sie in der Nähe besuchen können.

Einige wichtige Informationen, bevor Sie Blessington Lakes in Wicklow besuchen

Foto von David Prendergast (Shutterstock)

Obwohl ein Besuch der Blessington Lakes in Wicklow recht unkompliziert ist, gibt es doch ein paar Dinge, die Sie wissen sollten, um Ihren Besuch noch angenehmer zu gestalten.

1. der Standort

Die Blessington Lakes befinden sich in der Grafschaft Wicklow, südlich von Dublin, und liegen friedlich in den Ausläufern der atemberaubenden Wicklow Mountains, direkt außerhalb der Stadt Blessington.

2. wo man parken kann

Da die Seen so groß sind, gibt es viele Plätze, an denen man kurz parken kann. Es gibt jedoch zwei gängigere Parkplätze für einen längeren Aufenthalt. In der Stadt Blessington können Sie auf dem Parkplatz des Avon Rí Resorts parken. Alternativ gibt es einen guten kostenlosen Parkplatz an der Baltyboys Bridge mit Blick auf den See und die umliegenden Berge.

3. was zu tun ist

An den Blessington Lakes gibt es eine Fülle von Möglichkeiten: Von der 26 km langen Rundfahrt um den See bis hin zu Wassersportarten wie Rudern ist für jeden etwas dabei. Für mich ist der See ein ruhiger Ort für ein spontanes Picknick an einem warmen Tag. Es sei darauf hingewiesen, dass das Schwimmen im See nicht erlaubt ist.

Über die Blessington-Seen

Wie sie entstanden sind

Während die Seen einen unglaublichen Blick auf die unberührte Schönheit der Natur bieten, mag es überraschen zu erfahren, dass sie in Wirklichkeit von Menschenhand geschaffen wurden. Tatsächlich handelt es sich bei den Seen um einen großen Stausee, der in den 1930er Jahren angelegt wurde.

Da die Wasserversorgung in Dublin und in ganz Irland nicht ausreichte, um den Bedarf der wachsenden Bevölkerung zu decken, wurde in einer umstrittenen Aktion das Poulaphouca-Reservoir mit Wasserkraftwerk gebaut.

Dabei mussten viele Gemeinden und Bauernhöfe aufgegeben und Hunderte von Menschen umgesiedelt werden. Das Projekt war jedoch ein Erfolg, und der Stausee liefert auch heute noch den Großteil des Wassers und der Elektrizität für Dublin. Außerdem haben die Seen der Natur die Möglichkeit gegeben, sich das Land zurückzuerobern, so dass eine atemberaubende Landschaft mit einer reichen Tierwelt entstanden ist.

Verborgene Geschichte

Wir haben bereits erwähnt, dass der Bau des Stausees zur Entwurzelung mehrerer Gemeinden und Bauernhöfe geführt hat. Nun, es gab auch eine Stadt in diesem Gebiet, in der damals etwa 70 Familien lebten.

Mit dem Eindringen des Wassers wurde die Stadt überflutet, ein verstecktes Relikt aus der Vergangenheit - zum Glück hatten die Menschen ihre Häuser längst verlassen!

Die Stadt hieß Ballinahown und tauchte im langen, trockenen Sommer 2018 überraschend auf. Als der Wasserstand auf einen neuen Tiefstand sank, kamen Überreste des alten Dorfes zum Vorschein, und die Mitarbeiter sichteten alte Gebäude, landwirtschaftliche Maschinen, Häuser und Brücken, die durch das Wasser bemerkenswert gut erhalten waren.

Freizeitaktivitäten an den Blessington Lakes

Eine der Schönheiten der Blessington Lakes in Wicklow ist, dass es hier viel zu sehen und zu erleben gibt.

Nachfolgend finden Sie eine Reihe von Aktivitäten unter den Seen, wie dem mächtigen Blessington Greenway, und zu Sehenswürdigkeiten in der Nähe, wie Russborough House.

1. zu Fuß (oder mit dem Fahrrad) auf dem Blessington Greenway

Foto links von Michael Kellner (Shutterstock), Foto rechts von Chris Hill über Tourism Ireland

Der Blessington Greenway ist eine hervorragende Möglichkeit, den Seen und der umliegenden Natur näher zu kommen. Die 6,5 km lange Route schlängelt sich um die Ufer des Sees, bevor sie in Wälder eintaucht, Dörfer durchquert und eine Reihe alter Stätten entlang des Weges besichtigt.

Es handelt sich um eine flache, gut asphaltierte Strecke mit Abschnitten auf Asphalt, Holzstegen und Waldwegen, die sich sowohl zum Wandern als auch zum Radfahren eignet. Die Route beginnt in der Stadt Blessington und endet am Russborough House. Unterwegs haben Sie einen herrlichen Blick auf den See und die Berge im Hintergrund.

2. besuchen Sie Russborough House

Foto links von riganmc (Shutterstock), Foto rechts von Russborough House

Das spektakuläre Russborough House aus den 1740er Jahren ist bei einem Besuch der Blessington Lakes auf jeden Fall einen Besuch wert. Von außen besticht es durch seine beeindruckende Architektur mit komplizierten Steinarbeiten, majestätischen Säulen und beeindruckenden Statuen.

Die Innenausstattung ist ebenso beeindruckend, mit handgefertigten Möbeln, üppigen Teppichen, faszinierenden Wandteppichen und einer beeindruckenden Mahagonitreppe.

Das Haus ist für die Öffentlichkeit zugänglich, mit Führungen oder auf eigene Faust, bei denen man alles sehen kann, und mit einer Reihe von Ausstellungen zum Mitmachen. Die Gärten sind ebenso atemberaubend wie das Haus, und das Heckenlabyrinth ist ein großer Spaß! Währenddessen genießen Sie beeindruckende Ausblicke auf den See und die Berge.

3. das Kajakfahren ausprobieren

Foto von Rock and Wasp (Shutterstock)

Wenn Sie dem Wasser etwas näher kommen wollen, ist Kajakfahren ideal! Keine Sorge, wenn Sie es noch nie gemacht haben, können Sie mit dem Aktivitätszentrum am Avon eine anfängerfreundliche geführte Tour machen.

Erfahrene Guides vermitteln Ihnen die Grundkenntnisse, die Sie brauchen, um Ihr eigenes Kajak zu steuern, und nehmen Sie dann mit aufs Wasser, wo Sie eine interessante Lektion über den See und Geschichten aus der Region erhalten.

Während des Paddelns haben Sie eine unglaubliche Aussicht auf die Berge, die Dörfer und natürlich auf den See selbst. Wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie ein Händchen fürs Kajakfahren haben, können Sie sogar einen zertifizierten Kurs auf dem See machen!

4. einen Nachmittag an der Avon vertrödeln

Das Avon-Aktivitätszentrum hat für jeden etwas zu bieten. Es befindet sich in Blessington, am Anfang des Blessington Greenway, und ist ideal am See gelegen. Daher bietet es eine Reihe von spannenden Aktivitäten auf dem Wasser sowie verschiedene andere Dinge zu sehen und zu tun.

Vom Bogenschießen und Luftgewehrschießen über Klettern und Seilrutschen bis hin zum Mountainbiken und Entspannen am Seeufer werden die Stunden wie im Fluge vergehen! Außerdem werden Teambuilding- und private Gruppenaktivitäten angeboten, die sich hervorragend eignen, wenn Sie mit Freunden und Familie unterwegs sind.

Ausflugsziele in der Nähe der Blessington Lakes in Wicklow

Eine der Schönheiten der Blessington Lakes ist, dass sie nur eine kurze Fahrt von einer Vielzahl anderer Attraktionen entfernt sind.

Im Folgenden finden Sie eine Handvoll Sehenswürdigkeiten und Unternehmungen in unmittelbarer Nähe der Seen (sowie Lokale, in denen Sie essen und ein Bierchen trinken können).

1. spazieren, spazieren und nochmals spazieren

Foto von mikalaureque (Shutterstock)

Wicklow ist ein großartiges Wandergebiet, und von den Blessington Lakes ist es nicht weit zu einigen der besten Wanderungen, die die Grafschaft zu bieten hat. In der bergigen Grafschaft finden Sie viele Routen, die Sie zu den verschiedenen Gipfeln der Gegend führen und unglaubliche Aussichten bieten. In unseren Wanderführern für Wicklow und Glendalough finden Sie weitere Informationen.

Siehe auch: Ein Führer zum Flughafen Knock

2. der Wicklow Mountains National Park

Fotos über Shutterstock

Siehe auch: Ein schneller Führer zum Bishops Quarter Beach in Ballyvaughan

Haben wir schon erwähnt, dass Wicklow gebirgig ist? Nun, es gibt sogar einen Nationalpark für sie alle! Das Hauptziel des Parks ist es, die natürliche Schönheit der Gegend und die dort lebende Tierwelt zu schützen. Auf einer Fläche von 20.000 Hektar gibt es so viel zu sehen, dass man leicht eine Woche damit verbringen könnte, es zu erkunden! Sehen Sie sich unseren Wicklow Mountains National Park Guide an, um etwas zu unternehmen.

3. der Lough Tay

Foto von Lukas Fendek (Shutterstock)

Wenn ein See nicht ausreicht, sollten Sie zum Lough Tay fahren, einem wunderschönen Bergsee, der von einer zerklüfteten, friedlichen Landschaft umgeben ist. Von der Straße aus können Sie einen fantastischen Blick auf den See erhaschen, auch wenn Sie sich ihm nicht nähern dürfen, da er sich in Privatbesitz befindet. Aber die Aussicht vom Aussichtspunkt ist fantastisch, und es ist ein friedlicher Ort für ein wenig Kontemplation. Weitere Informationen finden Sie in unserem Führer über den Sally Gap Drive.

FAQs zum Besuch der Seen in Blessington

Wir haben im Laufe der Jahre viele Fragen zu allen möglichen Aktivitäten an den Seen und zu Sehenswürdigkeiten in der Umgebung erhalten.

Wenn Sie eine Frage haben, die wir noch nicht beantwortet haben, können Sie sie uns in den Kommentaren stellen.

Was kann man an den Blessington Lakes am besten unternehmen?

Sie können den Greenway mit dem Fahrrad oder zu Fuß zurücklegen, am Avon ins Wasser gehen oder die Gegend auf einem der Wanderwege erkunden.

Gibt es ein Dorf unter den Blessington-Seen?

Ja - die Stadt hieß Ballinahown, und sie tauchte im langen, trockenen Sommer 2018 überraschend auf.

Kann man in den Blessington Lakes schwimmen?

Nein! Bitte beachten Sie die vielen Schilder in der Gegend, die darauf hinweisen, dass Sie nicht in den Seen baden dürfen.

David Crawford

Jeremy Cruz ist ein begeisterter Reisender und Abenteuerlustiger mit einer Leidenschaft für die Erkundung der reichen und lebendigen Landschaften Irlands. Geboren und aufgewachsen in Dublin, hat Jeremys tiefe Verbundenheit zu seinem Heimatland seinen Wunsch geweckt, dessen natürliche Schönheit und historischen Schätze mit der Welt zu teilen.Indem Jeremy unzählige Stunden damit verbracht hat, verborgene Schätze und Wahrzeichen zu entdecken, hat er sich ein umfassendes Wissen über die atemberaubenden Roadtrips und Reiseziele angeeignet, die Irland zu bieten hat. Sein Engagement für die Bereitstellung detaillierter und umfassender Reiseführer basiert auf seiner Überzeugung, dass jeder die Möglichkeit haben sollte, den faszinierenden Reiz der Grünen Insel zu erleben.Jeremys Fachwissen bei der Erstellung fertiger Roadtrips stellt sicher, dass Reisende vollständig in die atemberaubende Landschaft, die lebendige Kultur und die bezaubernde Geschichte eintauchen können, die Irland so unvergesslich machen. Seine sorgfältig zusammengestellten Reiserouten gehen auf unterschiedliche Interessen und Vorlieben ein, sei es die Erkundung alter Schlösser, das Eintauchen in die irische Folklore, der Genuss traditioneller Küche oder einfach nur das Genießen des Charmes malerischer Dörfer.Mit seinem Blog möchte Jeremy Abenteurern aller Gesellschaftsschichten die Möglichkeit geben, sich auf ihre eigene unvergessliche Reise durch Irland zu begeben, ausgestattet mit dem Wissen und dem Selbstvertrauen, sich durch die vielfältigen Landschaften zu bewegen und die herzlichen und gastfreundlichen Menschen kennenzulernen. Seine informativen undDer fesselnde Schreibstil lädt die Leser ein, ihn auf dieser unglaublichen Entdeckungsreise zu begleiten, während er fesselnde Geschichten erfindet und unschätzbare Tipps gibt, um das Reiseerlebnis zu verbessern.Auf Jeremys Blog können die Leser nicht nur sorgfältig geplante Roadtrips und Reiseführer erwarten, sondern auch einzigartige Einblicke in die reiche Geschichte, Traditionen und bemerkenswerten Geschichten Irlands, die seine Identität geprägt haben. Egal, ob Sie ein erfahrener Reisender oder ein Erstbesucher sind, Jeremys Leidenschaft für Irland und sein Engagement, anderen die Möglichkeit zu geben, seine Wunder zu erkunden, werden Sie zweifellos inspirieren und Sie auf Ihrem eigenen unvergesslichen Abenteuer begleiten.