St. George's Market in Belfast: Geschichte, Essensmöglichkeiten und Sehenswertes

David Crawford 20-10-2023
David Crawford

Der historische St. George's Market ist eine der ältesten Attraktionen von Belfast.

Dieser preisgekrönte viktorianische Markt ist ideal für Geschichtsinteressierte, Feinschmecker und Einkäufer, die auf der Suche nach einheimischen Geschenken sind - ein Besuch lohnt sich!

Besucher des St. George's Market können sich einen leckeren Belfast Bap, ein Ulster Fry-up oder eine süße Leckerei schmecken lassen, während sie an den Ständen mit Antiquitäten, Kunsthandwerk und frischen Produkten stöbern.

Im Folgenden finden Sie alles, von den Öffnungszeiten des St. George's Market über seine Geschichte bis hin zu den besten Restaurants.

Siehe auch: Ein Leitfaden für den Powerscourt-Wasserfall in Wicklow (Sehenswertes + praktische Infos)

Einige wichtige Informationen vor dem Besuch des St. George's Market in Belfast

Foto über Google Maps

Obwohl ein Besuch auf dem St. George's Market in Belfast recht unkompliziert ist, gibt es ein paar Dinge, die man wissen sollte, um den Besuch noch angenehmer zu gestalten.

1. der Standort

Der St. George's Market befindet sich in einer historischen überdachten Markthalle an der East Bridge Street in der Nähe des Flusses Lagan und gegenüber der Waterfront Hall. 15 Gehminuten vom Cathedral Quarter, 20 Gehminuten vom Ormeau Park und 25 Gehminuten von Titanic Belfast entfernt.

2) Öffnungszeiten + Parken

Die Öffnungszeiten des St. George's Market sind: Freitag von 6 bis 15 Uhr, Samstag von 9 bis 15 Uhr und Sonntag von 10 bis 16 Uhr. Der nächstgelegene Parkplatz ist der Lanyon Place Car Park und kostet ab 2,50 £ pro Stunde (Preise können sich ändern).

3. was zu erwarten ist

Auf dem St. George's Market bieten 250 Händler jedes Wochenende ihre Waren an. Hier ist für jeden etwas dabei, von einem leckeren Snack und einer Tasse Tee bis hin zu Kunsthandwerk, Gemälden, Souvenirs und Antiquitäten. Es gibt Live-Musik und eine tolle Atmosphäre. Frische Produkte sind ein Highlight dieses traditionellen Marktes, ebenso wie frischer Fisch, Blumen und hausgemachter Kuchen.

Eine kurze Geschichte des St. George's Market

Foto links: Google Maps, rechts: Ariya J (Shutterstock)

Der zwischen 1890 und 1896 errichtete St. George's Market ist eine viktorianische Markthalle mit einem teilweisen Glasdach. Seit 1604 findet an dieser Stelle jedoch ein Freitagsmarkt statt. Ursprünglich war es ein offener Markt mit Schlachthaus und Fleischmarkt.

St. George's ist die letzte noch erhaltene viktorianische Markthalle in Belfast. Das heutige Gebäude wurde im Auftrag der Belfast Corporation (Stadtrat) in drei Phasen innerhalb von sechs Jahren errichtet. Es ersetzte ein kleineres Gebäude, das vor 1890 an dieser Stelle stand.

Das heutige Gebäude

Das heutige Gebäude aus rotem Backstein und Sandstein wurde von J.C. Bretling entworfen, der auch die neue Albert Bridge gebaut hat. Dieses schöne Wahrzeichen hat Bögen im römischen Stil mit lateinischen und irischen Inschriften.

Über dem Bogen des Haupteingangs sind das Wappen von Belfast und der lateinische Leitspruch der Stadt, Pro Tanto Quid Retribuamus, zu sehen, was bedeutet: "Was sollen wir als Gegenleistung für so viel geben?". Die Halle wurde am 20. Juni 1890 eröffnet.

20. Jahrhundert

Während des Zweiten Weltkriegs wurde Belfast schwer bombardiert, und die Markthalle wurde als Notfall-Leichenhalle genutzt, in der katholische und protestantische Trauerfeiern abgehalten wurden.

In den 1980er Jahren wurde der Markt wegen der hohen Instandhaltungskosten und der Nichteinhaltung der Gesundheits- und Hygienestandards geschlossen. Der Heritage Lottery Fund half bei der Renovierung, die 3,5 Millionen Pfund kostete. 1999 wurde der Markt wiedereröffnet.

Gegenwart

Der St. George's Market hat viele lokale und nationale Auszeichnungen für seine Stände und sein Ambiente erhalten. 2019 wurde er bei den NABMA Great British Market Awards als bester großer Indoor-Markt Großbritanniens ausgezeichnet.

Neben dem Wochenendmarkt finden in dem Gebäude häufig besondere Markttage und Veranstaltungen statt: Weihnachtsfeiern, Konzerte, Modeshootings, Food-Festivals und viele andere Events.

6 Dinge, die man auf dem St. George's Market ausprobieren sollte

Fotos über St George's Market Belfast auf Facebook

Einer der Gründe, warum ein Besuch des St. George's Market zu den beliebtesten Unternehmungen in Belfast gehört, ist die Vielfalt des Angebots.

Das Angebot reicht von Lebensmitteln (Bohnenkaffee, Kuchen, warme Speisen und mehr) bis hin zu Kunsthandwerk.

1. das Essen

Auf dem samstäglichen St. George's Market werden lokale Delikatessen, kontinentale und internationale Spezialitäten angeboten: Kaffeebohnen, Fleisch und Meeresfrüchte aus der Region, Käse, hausgemachte Kuchen und Bioprodukte.

An den örtlichen Ständen werden weiche Belfaster Brötchen mit warmen und kalten Füllungen verkauft. Bestellen Sie ein herzhaftes gekochtes Frühstück (fragen Sie nach Ulster Fry) oder einfach nur eine Tasse Tee/Kaffee und einen Kuchen. Außerdem gibt es Fish and Chips, ein Subway und die Market Bar and Grill.

Siehe auch: Ein Leitfaden für das beste irische Essen in Dublin

2. das Kunsthandwerk

Der Sonntagsmarkt legt den Schwerpunkt auf lokales Kunsthandwerk. Erleben Sie, wie Kunsthandwerker ihr Können unter Beweis stellen und handgefertigten Schmuck, Kerzen, hausgemachte Chutneys, Marmeladen, Gewürze und Pralinen verkaufen. Es duftet einfach herrlich!

3. die Geschenke

Auf dem St. George's Market finden Sie Kunsthandwerk und Kunstwerke, Pflanzen, Fotografien, Metallarbeiten und vieles mehr.

4. die Kleidung

Wie auf den meisten lokalen Märkten gibt es auch auf dem St. George's-Markt zahlreiche Stände mit T-Shirts, handgestrickten Pullovern, Schuhen und Kinderkleidung, Taschen, handgewebten Schals und Tüchern, handgefertigten Textilien, Hüten und Himalaya-Schals.

5. die Schmuck

Mehrere Stände bieten handgefertigten Schmuck und Boutique-Schmuck an, der sich gut als Geschenk oder Andenken an Ihren Besuch eignet. Steampunk Ireland hat ungewöhnliche Manschettenknöpfe, Broschen und maßgeschneiderte Auftragsarbeiten im Angebot. Country Crafts ist auf keltische Designs, Perlen und Muschelkunst spezialisiert und Banshee Silver bietet modernen Silber- und Goldschmuck an, der von keltischen Mythen inspiriert ist.

6. die Musik

Eine Besonderheit des St.-Georgs-Marktes sind die einheimischen Musiker, die den Einkäufern beim Stöbern an den Ständen ein Ständchen bringen. Sie spielen Hintergrundmusik und sorgen so für eine angenehme Atmosphäre. Freitags von 9 bis 10 Uhr und sonntags von 10 bis 11 Uhr gibt es "ruhige Stunden", in denen keine Musik gespielt wird und der Geräuschpegel niedrig ist, um diejenigen anzusprechen, die ein ruhiges Einkaufserlebnis bevorzugen.

Die Markthalle wird regelmäßig für Musikkonzerte genutzt. In der Vergangenheit traten unter anderem Duffy, Newton Faulkner, Deep Purple, Kasabian, Biffy Clyro und Mark Ronson auf. 2012 fand hier auch die Weltmeisterschaft im irischen Tanz statt. Ein Markt wie kein anderer!

Aktivitäten in der Nähe des St. George's Market

Eine der Schönheiten des St. George's Market ist, dass er nur einen Katzensprung von vielen der wichtigsten Attraktionen von Belfast City entfernt ist.

Im Folgenden finden Sie eine Handvoll Sehenswürdigkeiten und Unternehmungen in unmittelbarer Nähe des Marktes (sowie Lokale, in denen Sie essen und ein Bierchen trinken können).

1. das Rathaus von Belfast

Foto von Rob44 (Shutterstock)

Die 1906 erbaute Belfast City Hall ist eines der Wahrzeichen von Belfast. In diesem zivilen Gebäude finden regelmäßig Ausstellungen und Veranstaltungen statt, und es ist ein architektonisches Schmuckstück. Nehmen Sie an einer kostenlosen Führung teil und erfahren Sie mehr über die Geschichte des Gebäudes. Sie dauert etwa eine Stunde.

2. die Titanic Belfast

Fotos über Shutterstock

Die Titanic Belfast befindet sich direkt an der Helling und am Hafen, wo das berühmteste Schiff der Welt entworfen, gebaut und vom Stapel gelassen wurde. Verfolgen Sie die Geschichte des Schiffes von der Konzeption bis zum Stapellauf und dem anschließenden katastrophalen Untergang auf der Jungfernfahrt.

3. das Kathedralenviertel von Belfast

Foto über Ireland's Content Pool

Das Cathedral Quarter ist das historische Herz der Stadt und beherbergt 50 kulturelle Einrichtungen, Organisationen und Galerien. Hier gibt es Veranstaltungen, Restaurants und Cafés in Hülle und Fülle. Das ehemalige Lagerhausviertel rund um die St. Anne's Cathedral beherbergt einige der ältesten denkmalgeschützten Gebäude Belfasts und einige der schönsten Straßenkunstwerke Belfasts.

4. essen und trinken

Fotos über House Belfast auf Facebook

In unseren Führern zu den besten veganen Restaurants in Belfast, dem besten Brunch in Belfast (und dem besten bodenlosen Brunch!) und dem besten Sonntagsessen in Belfast finden Sie viele Orte, die Ihren Bauch glücklich machen.

FAQs zum Besuch des St. George's Market Belfast

Wir haben im Laufe der Jahre viele Fragen zu allen möglichen Themen erhalten, von der Frage, wann der Markt geöffnet ist, bis hin zu den Sehenswürdigkeiten in der Nähe.

Wenn Sie eine Frage haben, die wir noch nicht beantwortet haben, können Sie sie uns in den Kommentaren stellen.

An welchen Tagen findet der St. George's Market statt?

Der Markt ist das ganze Jahr über freitags, samstags und sonntags geöffnet.

Gibt es am St. George's Market in Belfast Parkplätze?

Nein. Allerdings gibt es in der Nähe einen gebührenpflichtigen Parkplatz am Lanyon Place Car Park.

Wo kann man am besten auf dem St. George's Market essen?

Das Essen der Belfast Bap Co. ist kaum zu übertreffen, vor allem, wenn Sie etwas Herzhaftes essen möchten!

David Crawford

Jeremy Cruz ist ein begeisterter Reisender und Abenteuerlustiger mit einer Leidenschaft für die Erkundung der reichen und lebendigen Landschaften Irlands. Geboren und aufgewachsen in Dublin, hat Jeremys tiefe Verbundenheit zu seinem Heimatland seinen Wunsch geweckt, dessen natürliche Schönheit und historischen Schätze mit der Welt zu teilen.Indem Jeremy unzählige Stunden damit verbracht hat, verborgene Schätze und Wahrzeichen zu entdecken, hat er sich ein umfassendes Wissen über die atemberaubenden Roadtrips und Reiseziele angeeignet, die Irland zu bieten hat. Sein Engagement für die Bereitstellung detaillierter und umfassender Reiseführer basiert auf seiner Überzeugung, dass jeder die Möglichkeit haben sollte, den faszinierenden Reiz der Grünen Insel zu erleben.Jeremys Fachwissen bei der Erstellung fertiger Roadtrips stellt sicher, dass Reisende vollständig in die atemberaubende Landschaft, die lebendige Kultur und die bezaubernde Geschichte eintauchen können, die Irland so unvergesslich machen. Seine sorgfältig zusammengestellten Reiserouten gehen auf unterschiedliche Interessen und Vorlieben ein, sei es die Erkundung alter Schlösser, das Eintauchen in die irische Folklore, der Genuss traditioneller Küche oder einfach nur das Genießen des Charmes malerischer Dörfer.Mit seinem Blog möchte Jeremy Abenteurern aller Gesellschaftsschichten die Möglichkeit geben, sich auf ihre eigene unvergessliche Reise durch Irland zu begeben, ausgestattet mit dem Wissen und dem Selbstvertrauen, sich durch die vielfältigen Landschaften zu bewegen und die herzlichen und gastfreundlichen Menschen kennenzulernen. Seine informativen undDer fesselnde Schreibstil lädt die Leser ein, ihn auf dieser unglaublichen Entdeckungsreise zu begleiten, während er fesselnde Geschichten erfindet und unschätzbare Tipps gibt, um das Reiseerlebnis zu verbessern.Auf Jeremys Blog können die Leser nicht nur sorgfältig geplante Roadtrips und Reiseführer erwarten, sondern auch einzigartige Einblicke in die reiche Geschichte, Traditionen und bemerkenswerten Geschichten Irlands, die seine Identität geprägt haben. Egal, ob Sie ein erfahrener Reisender oder ein Erstbesucher sind, Jeremys Leidenschaft für Irland und sein Engagement, anderen die Möglichkeit zu geben, seine Wunder zu erkunden, werden Sie zweifellos inspirieren und Sie auf Ihrem eigenen unvergesslichen Abenteuer begleiten.