The Caves Of Keash Walk: Wie man eine der größten versteckten Perlen Irlands sieht

David Crawford 20-10-2023
David Crawford

Die Wanderung zu den Caves of Keash ist eine meiner Lieblingswanderungen in Sligo.

Bei den auch als "Keash Caves" oder "Caves of Keshcorran" bekannten Höhlen handelt es sich um eine Reihe von 17 Höhlen, die an der Seite des Keshcorran Hill in der Nähe des kleinen Dorfes Keash in Sligo liegen.

Guter Gott, das war eine Menge Keashs' Die Höhlen hier bilden eine antike Ganggrabanlage, die vermutlich 500-800 JAHRE vor den ägyptischen Pyramiden entstand!

Im folgenden Leitfaden erfahren Sie die Geschichte dahinter, wo Sie für die Wanderung parken können und welche Sicherheitshinweise es gibt.

Einige wichtige Informationen über die Höhlen von Keash in Sligo

Foto von Gareth Wray (Sie können einen Abzug kaufen, wenn Sie möchten)

Im Gegensatz zu anderen beliebten Ausflugszielen in Sligo sind die Höhlen von Keash trotz des vor einigen Jahren angelegten Weges nicht ganz einfach zu erreichen.

Aus diesem Grund gibt es ein paar wichtige Hinweise: Bitte beachten Sie insbesondere die Warnung vor der Wanderung.

1. der Standort

Über dem kleinen Dorf Keash in der Grafschaft Sligo, an der Westseite des Keshcorran Hill, erheben sich die herrlichen Höhlen von Keash.

2. älter als die Pyramiden

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts fanden mehrere archäologische Untersuchungen statt, bei denen Knochen von Tieren gefunden wurden, von denen bekannt war, dass sie gegen Ende der Eiszeit durch Irland wanderten, sowie menschliche Zähne aus der frühen Eisenzeit. Mehr dazu unten.

3. parken

In der Nähe der Keash-Höhlen gibt es verschiedene Parkmöglichkeiten. Direkt am Startpunkt gibt es mehrere Parkplätze (hier auf Google Maps). Wenn diese voll sind, können Sie im Dorf selbst parken, direkt gegenüber der Kirche (hier auf Google Maps).

4) Sicherheitswarnung

Obwohl die Wanderung zu den Höhlen mit 20 bis 25 Minuten relativ kurz ist, ist sie an einigen Stellen gefährlich. Seien Sie besonders vorsichtig, wenn Sie die Kuppe des Hügels erreichen. Von hier aus geht es steil bergauf, und wenn der Boden nass ist, ist er wie Butter. Gutes Schuhwerk ist unerlässlich.

5. das Besucherzentrum (und Essen)

Das Besucherzentrum befindet sich neben dem Fox's Den Pub in Keash Village (wo man auch gut essen kann). Es ist ganzjährig geöffnet, und von April bis September werden zweimal täglich Führungen angeboten. Wenn Sie Irland im Oktober oder in den Wintermonaten besuchen, gibt es nur eine Führung pro Tag.

Die Geschichte hinter den Höhlen von Keash

Fotos über Shutterstock

Die Keash Caves sind nicht umsonst einer der einzigartigsten Orte Irlands: Geschichte, eine gewisse Unheimlichkeit und ein grandioser Ausblick vereinen sich zu einem einmaligen Erlebnis.

Siehe auch: Ein Führer zu Kells in Meath: Eine historische Ecke des Boyne Valley

Es gibt 17 Kammern in Keash, von denen einige miteinander verbunden sind, obwohl man glaubt, dass es noch viele weitere gibt, die noch entdeckt werden müssen.

Die Entdeckung von Tierknochen

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts fanden in den Keash-Höhlen archäologische Untersuchungen statt, bei denen die Archäologen Knochen von Tieren entdeckten, von denen bekannt war, dass sie gegen Ende der Eiszeit durch Irland wanderten.

In den Höhlen von Keash wurden Knochen von Braunbären, Rothirschen, arktischen Lemmingen und Wölfen gefunden, aber auch deutliche Hinweise auf menschliches Leben in den Höhlen.

Und dann menschliche Überreste

Es wurden auch eindeutige Beweise für menschliche Aktivitäten entdeckt: Archäologen entdeckten menschliche Überreste und Artefakte, die in den Tiefen der Höhlen gefunden wurden.

In Teilen der Höhle wurden verstreut menschliche Zähne aus der frühen Eisenzeit und dem frühen Mittelalter entdeckt.

Wanderung zu den Höhlen von Keash

Foto über Google Maps

Ein Besuch der Keash-Höhlen ist wohl eines der besten Dinge, die man in Sligo tun kann. Sie liegen etwas abseits der ausgetretenen Pfade, so dass Sie bei Ihrem Besuch nicht auf Horden von Touristen treffen, die sich dort tummeln.

Für die Wanderung zu den Höhlen von Keash benötigen Sie zwischen 40 Minuten und 1 Stunde, je nachdem, wie schnell Sie vorankommen und wie lange Sie die Aussicht genießen wollen.

Wo Sie parken können

Es gibt zwei Parkplätze direkt neben dem Startpunkt der Wanderung (nicht das Tor, sondern der Platz daneben), hier auf Google Maps. Wenn dieser voll ist, können Sie im Keash Village selbst parken, direkt gegenüber der Kirche, hier auf Google Maps.

Beginn der Wanderung

Auf dem Foto oben sehen Sie den Eingang zu den Höhlen von Keash, von wo aus der Weg sehr einfach ist (hier auf Google Maps).

Das obige Foto wurde einige Meter entfernt von dem bereits erwähnten ersten Parkplatz (der mit den zwei Stellplätzen) aufgenommen.

Der Einstieg in den Spaziergang

Von hier aus folgen Sie dem markierten Weg nach rechts, entlang der Feldgrenze, und überqueren einen weiteren Steinpfosten.

Nehmen Sie den Weg links, der den Hang hinaufführt, und achten Sie dabei auf die Wegweiser. Gehen Sie weiter, bis Sie den Gipfel erreichen.

Warnung

Die Wanderung zu den Höhlen von Keash wird gefährlich, wenn Sie die Spitze des Hügels erreichen - hier ist es steil und manchmal SEHR rutschig, also seien Sie vorsichtig und achten Sie darauf, dass Sie gute Schuhe tragen.

Wenn man oben ankommt, lacht man. Von den ersten beiden Höhlen aus hat man eine unglaubliche Aussicht. Ich würde davon abraten, die anderen zu erkunden, da sie an manchen Stellen schwer zugänglich sind.

Wieder nach unten kommen

Wenn Sie fertig sind, gehen Sie einfach zurück zu dem Punkt, an dem Sie Ihr Auto abgestellt haben. Bitte achten Sie darauf, dass Sie die Keash-Höhlen und das Land, das Sie durchqueren, respektvoll behandeln.

Denken Sie auch daran, dass Hunde auf diesem Weg nicht erlaubt sind, da er durch offenes Ackerland führt.

Siehe auch: Killarney Hotelführer: Die 17 besten Hotels in Killarney (von luxuriös bis preisgünstig)

Aktivitäten in der Nähe der Keshcorran-Höhlen

Eine der Schönheiten der Wanderung zu den Caves of Keash ist, dass sie nur einen Katzensprung von vielen der besten Sehenswürdigkeiten in Sligo entfernt ist.

Im Folgenden finden Sie eine Handvoll Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in unmittelbarer Nähe der Keash-Höhlen, von Wanderungen und Spaziergängen bis hin zu historischen Stätten und mehr.

1. knocknashee (25 Minuten Fahrt)

Foto mit freundlicher Genehmigung von Gareth Wray

Der Knocknashee Walk ist eine der am meisten übersehenen Wanderungen in Sligo. Es ist keine lange Wanderung, aber eine anstrengende. Sie werden jedoch mit der Aussicht vom Gipfel belohnt. Sehen Sie hier unseren Führer.

2. das Knocknarea (30 Minuten Fahrt)

Foto von Anthony Hall (Shutterstock)

Der Knocknarea Walk ist eine meiner Lieblingswanderungen in Sligo. Auch hier handelt es sich um eine kleine Herausforderung, die aber auch für Menschen mit moderater Kondition machbar ist. Die Aussicht auf den Strandhill ist unglaublich. Lesen Sie unseren Führer.

3. the Glen (30 Minuten Fahrt)

Fotos von Pap.G photos (Shutterstock)

The Glen ist etwas Besonderes - daran gibt es keinen Zweifel. Der Weg dorthin ist einfach, aber der Eingang ist versteckt. Hier finden Sie ihn.

FAQs zu den Keash-Höhlen in Sligo

Wir haben im Laufe der Jahre viele Fragen erhalten, von der Frage, wo man für die Wanderung zu den Keshcorran Caves parken kann, bis hin zu der Frage, wie lange sie dauert.

Wenn Sie eine Frage haben, die wir noch nicht beantwortet haben, können Sie sie uns in den Kommentaren stellen.

Wie lange dauert der Aufstieg zu den Höhlen von Keash?

Der gesamte Auf- und Abstieg sollte nicht länger als 1 Stunde dauern, der Aufstieg zum Gipfel dauert etwas weniger als 30 Minuten, aber Vorsicht ist geboten (siehe Sicherheitswarnung oben).

Ist die Wanderung zu den Keash-Höhlen anstrengend?

Ja, stellenweise, vor allem an der Bergkuppe kann es sehr gefährlich werden, daher ist große Vorsicht geboten.

Wo kann man bei den Höhlen von Keash parken?

Oben finden Sie Google-Map-Links zu den Parkplätzen am Wanderweg (nur zwei Plätze) und zu den Parkplätzen in der Stadt (bei der Kirche).

David Crawford

Jeremy Cruz ist ein begeisterter Reisender und Abenteuerlustiger mit einer Leidenschaft für die Erkundung der reichen und lebendigen Landschaften Irlands. Geboren und aufgewachsen in Dublin, hat Jeremys tiefe Verbundenheit zu seinem Heimatland seinen Wunsch geweckt, dessen natürliche Schönheit und historischen Schätze mit der Welt zu teilen.Indem Jeremy unzählige Stunden damit verbracht hat, verborgene Schätze und Wahrzeichen zu entdecken, hat er sich ein umfassendes Wissen über die atemberaubenden Roadtrips und Reiseziele angeeignet, die Irland zu bieten hat. Sein Engagement für die Bereitstellung detaillierter und umfassender Reiseführer basiert auf seiner Überzeugung, dass jeder die Möglichkeit haben sollte, den faszinierenden Reiz der Grünen Insel zu erleben.Jeremys Fachwissen bei der Erstellung fertiger Roadtrips stellt sicher, dass Reisende vollständig in die atemberaubende Landschaft, die lebendige Kultur und die bezaubernde Geschichte eintauchen können, die Irland so unvergesslich machen. Seine sorgfältig zusammengestellten Reiserouten gehen auf unterschiedliche Interessen und Vorlieben ein, sei es die Erkundung alter Schlösser, das Eintauchen in die irische Folklore, der Genuss traditioneller Küche oder einfach nur das Genießen des Charmes malerischer Dörfer.Mit seinem Blog möchte Jeremy Abenteurern aller Gesellschaftsschichten die Möglichkeit geben, sich auf ihre eigene unvergessliche Reise durch Irland zu begeben, ausgestattet mit dem Wissen und dem Selbstvertrauen, sich durch die vielfältigen Landschaften zu bewegen und die herzlichen und gastfreundlichen Menschen kennenzulernen. Seine informativen undDer fesselnde Schreibstil lädt die Leser ein, ihn auf dieser unglaublichen Entdeckungsreise zu begleiten, während er fesselnde Geschichten erfindet und unschätzbare Tipps gibt, um das Reiseerlebnis zu verbessern.Auf Jeremys Blog können die Leser nicht nur sorgfältig geplante Roadtrips und Reiseführer erwarten, sondern auch einzigartige Einblicke in die reiche Geschichte, Traditionen und bemerkenswerten Geschichten Irlands, die seine Identität geprägt haben. Egal, ob Sie ein erfahrener Reisender oder ein Erstbesucher sind, Jeremys Leidenschaft für Irland und sein Engagement, anderen die Möglichkeit zu geben, seine Wunder zu erkunden, werden Sie zweifellos inspirieren und Sie auf Ihrem eigenen unvergesslichen Abenteuer begleiten.